Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Titelblatt

Viel Prominenz bei der Festspieleröffnung

Bundespräsident Alexander Van der Bellen eröffnete am Mittwoch die 75. Bregenzer Festspiele mit einer politisch akzentuierten Rede. Am Abend fand die Premiere der Oper „Nero“ statt. »A4–7, D4 VN/Steurer

Zurück in die Klasse

Pensionist Michael Bartenstein stellt sich als Mathematiklehrer für die Sommerschule zur Verfügung.

Mit Pizzamesser den Bruder attackiert

Körperverletzung ist nur eines der Delikte, die einem jungen Afghanen am Landesgericht Feldkirch angelastet werden. Er muss nun zu einem Psychiater. »A12

faigle mit neuem Dreier-Führungsteam

Kunststoffspezialist faigle erweitert sein Führungsteam: Wolfgang Faigle, Friedrich Faigle und Roland Bartenbach bilden die Leitung der Unternehmensgruppe. »D2

Kein Sieger im Duell der Topfavoriten

Unentschieden (1:1) endete das Spiel zwischen Hohenems und SW Bregenz. Im Duell der Topklubs der VN.at-Eliteliga glichen die Emser kurz vor Schluss aus. »C3

Vorarlberg

Deutliche Worte

Wer noch vor Jahrzehnten den Kontrast zwischen dem enorm prosperierenden Festspielprogramm unter...

Sonnenschein bei großem Schaulauf der Prominenz

Anlässlich der Eröffnung der diesjährigen Spiele am See wurde eigens ein Coronavirus-Präventionskonzept erstellt. Der traditionelle Empfang für die Bevölkerung fiel pandemiebedingt ins Wasser. Für Genesene, Getestete und Geimpfte standen Vorplatz und Festspielhaus offen. Festspielpräsident Hans-Peter Metzler konnte gemeinsam mit Kathrin Cometto...

Anspruchsvolle Tour auf einen markanten Berg

Die Kellaspitze liegt exakt in der Mitte Vorarlbergs. Kein Wunder, dass das Panorama hier besonders umfassend ist. Der Gipfelanstieg ist für trittsichere und schwindelfreie Geher eine schöne Herausforderung und vor allem auf den letzten Höhenmetern abwechslungsreich und spannend. Oben angekommen, wird man mit einem 360° Blick auf das Große Walsertal, den Walgau, den Rätikon und die Schweizer Berge für die anstrengenden 1040 Höhenmeter, die zu meistern waren, mehr als belohnt.Wegbeschreibung Vom Wanderparkplatz in Marul geht es bergauf in Richtung Kirche, am Gasthaus Walserklause...

Unter Wasser

Schwierig gestaltete sich am Mittwochvormittag die Zu- und Abfahrt bei der Raststation Hohenems an der Rheintalautobahn. Die Unterführung stand unter Wasser. Die Asfinag bat die Feuerwehr Hohenems um Unterstützung, die sogleich das Abpumpen des Wassers übernahm. Das Malheur war gegen Mittag beseitigt. feuerwehr hohene,s

Lokal

Aus dem Polizeibericht

Ohne Helm und mit fast zwei PromilleDornbirn Schwer alkoholisiert fuhr ein 60-jähriger Dornbirner am Dienstag gegen 18.15 Uhr mit...

Bludenz

Dornbirn

Bregenz

Sagenhafte Premiere

Silbertal Begleitet von den Klängen der Bürgermusik Silbertal mit Kapellmeisterin

Feldkirc

Vorteilsclub

Zum Gedenken

Bizau Nach einem erfüllten Leben wurde Hugo Erath kürzlich zu seiner...

Verkaufte Wohnungen

Bregenz In der Thalbachbergstraße 2 in Bregenz wurde eine Wohnung mit einer Nutzfläche von 95,06...

Sommerglück

Der Hochsommer ist zurück! Julia (24) aus Höchst lässt beim Sonnenbaden die Seele baumeln. VN/Steurer

Chronik

Sport

Auftakt nach Maß

Gastgeber Japan ist mit einem 8:1-Sieg im ersten Softball-Spiel des olympischen Turniers gegen Australien in die Sommerspiele gestartet. Im Fußballturnier der Frauen unterlag Rekord-Weltmeister USA gegen Schweden 0:3 (0:1) und Brasilien feierte beim 5:0 (2:0) gegen China einen perfekten Turnierstart. AFP

Olympiasplitter

Brisbane 2032Olympia 2032 Brisbane ist Gastgeber der Olympischen Spiele 2032. Die Metropole im australischen...

FUSSBALLSZENE

TestspielSalzburg Österreichs Serienmeister Salzburg bestreitet am 4. August (19 Uhr/live ServusTV) in der...

fussball

UEFA Champions League Qualifikation, 2. Runde/Hinspiele ...

Eishockeyszene

VeränderungBruneck Der HC Pustertal sicherte sich für seine erste Saison in der bet-at-home Ice-Liga die...

Fussball

Transferüberblick Sommer 2021 in der Admiral Bundesliga (Teil 1) FC RB Salzburg ...

Leserbriefe

So geht Regieren

Zurecht gratuliert sich die Regierung zu dieser Regierung, die es geschafft hat, einen Großteil der Bevölkerung durch Vorenthaltung wirklicher Informationen und Bildung auf Linie zu bringen. Leistung muss sich wieder lohnen, für die, die Arbeit haben, für die Anderen wird vorsorglich gekürzt, um den Druck noch ein bisschen zu erhöhen. Der Mensch, der Arbeiter rechnet sich einfach nicht, zu anfällig, zu wankelmütig und unzuverlässig. Da werden 37 Milliarden Euro aus dem Hut gezaubert – koste es was es wolle – und jetzt soll alles vorbei sein? Außer natürlich für die ,,Familie‘‘, in der man sich Arbeit mit einem anständigen Salär zuschanzt, man ist ja unter seinesgleichen. Der Österreicher kennt das und ist an diese Bagatelle bestens gewöhnt. Für den professionellen Image-Kontrolleur Kurz hat es sich längst ausgezahlt, dass er die Boulevardmedien mit Steuergeldern in Millionenhöhe besänftigt hat. Man hat genug von Politik, sehnt sich nur noch nach dem politischen Sommerloch, um endlich im Schatten eines Baumes ein gutes Buch zu lesen.Klaus Islitzer, Fußach

Desaster

Zum Bericht „NATO-Einsatz in Afgha-nistan beendet“, VN vom 17. 7. 2021:Der Rückzug der USA und NATO nach 20 Jahren Afghanistan-Einsatz ist eigentlich ein Eingeständnis eines eigenen Versagens. Dieser Krieg hat US-Amerika zwei Billionen, das sind 2000 Milliarden US-Dollar gekostet, und 2442 amerikanische Soldaten wurden getötet. Diese NATO-Mission, bei der bis zu 50 Nationalitäten beteiligt waren, hat ca. 100.000 Zivilisten, mehrheitlich durch Taliban-Anschläge, und rund 5000 Taliban-Kämpfer das Leben gekostet. Die Taliban haben mit Unterstützung von Pakistan, wo sich auch Osama bin Laden jahrelang unbehindert aufhalten konnte, ihr Ziel, den bedingungslosen Abzug der internationalen Truppen erreicht. Jetzt ist es nur eine Frage der Zeit, wann die Taliban in Afghanistan wieder ihre Terrorherrschaft übernehmen werden. Eine schmerzfreiere und kostengünstigere Lösung wäre gewesen, den Taliban den Zugang zu den erforderlichen Waffen, was natürlich nicht im Sinne der Waffenindustrie ist, zu nehmen. Wobei bereits US-Amerika die islamistischen Fundamentalisten im Kampf gegen die zehnjährige Besatzung der Sowjetunion mit Waffenlieferungen zum Sieg verholfen hat. Dass jetzt alle Afghanen, die mit US-Amerika und der NATO kooperiert haben, ihrem Schicksal überlassen werden, ist ein moralisches Desaster. Genauso wie im von Amerika geführten Krieg im Irak hat auch das internationale Eingreifen in Afghanistan nur verbrannte Erde hinterlassen und weltweit für mehr Terror und Flüchtlinge gesorgt.Alfred Fuchs, Dornbirn

Bausperre für Investorenmodell

Endlich hat einmal ein Bürgermeister den Mut, das wichtigste Interesse seiner Bürgerinnen und Bürger zu vertreten: Die nachhaltige Sicherung ihrer Existenzgrundlagen. Aber nicht nur in Lech/Zürs ist der Ausverkauf der räumlichen Ressourcen zu beobachten. In Schruns im Montafon erlebe ich mit großem Unbehagen wie Jahr für Jahr denkmalwürdige Häuser seelenlosen Investitionsobjekten weichen. Kein Wunder eigentlich, lädt doch Montafon-Tourismus auf seiner Webseite geradezu dazu ein: „Kontaktiere uns. Das Montafon hat das Potenzial für gute Profite“. Gerade diese Zeit führt uns doch den Wert gut erreichbarer Urlaubsregionen vor Augen. Muss es da nicht im Interesse der lokalen Tourismusverbände sein, die Orte authentisch und lebendig zu erhalten? Bürgermeister Stefan Jochum hat gezeigt, dass man den Entwicklungen nicht hilflos ausgeliefert ist. Bleibt zu hoffen, dass dieser Weckruf gehört wird und die politisch Verantwortlichen aufstehen, auch in Schruns und anderswo. Höchste Zeit, die Seuche „Investorenmodelle“ zu stoppen. Unser Morgen entscheidet sich heute!Prof. Dr. Iris Bartels, Göttingen (D)(seit den 1950er Jahren Sommergast in Schruns)

Menschen

Testimonial

Das italienische Modehaus Roberto Cavalli setzt Box-Champion Mike Tyson als Testimonial ein. Die Boxlegende ist das „Gesicht“ der Herrenkollektion für Frühjahr/Sommer 2022. Die Herrenkollektion wurde von Cavallis Kreativdirektor Fausto Puglisi entworfen. AP

Markt

Tesla öffnet Netzwerk

Der Elektroautopionier Tesla will seine Schnellladestationen auch für Elektrofahrzeuge anderer...

Wirtschaft Aktuell

Daimler spart weiterStuttgart Trotz überraschend üppiger Gewinne will der Auto- und Lastwagenbauer Daimler die auf den...

Leistung am Bau

Die Vorarlberger Hochbau-Lehrlinge zeigten ihr Können beim Landeslehrlingswettbewerb im MAZ-Hohenems. „Man hat deutlich gesehen, mit wie viel Engagement und Sauberkeit die Lehrlinge gearbeitet haben“, freut sich Innungsmeister Peter Keckeis. Der erste Platz ging an André Fleisch (Wilhelm + Mayer) vor Lukas Boch (Haller Bau) und Niclas Bader (Müller Bau). wkv

Kultur

Aus der Kulturszene

Auszeichnung für Gülsün KaramustafaZürich Die türkische Künstlerin Gülsün Karamustafa erhält den mit 150.000 Franken hoch...

Wohin

19.30 Uhr J. m. Garten, hohenems

Das erste Sommerkonzert vergangenen Samstag im Garten des jüdischen Museums musste witterungsbedingt leider abgesagt werden, für heute sieht die Prognose aber sehr gut aus. Das erste Konzert findet nun mit Aja Zischg (Stimme), Florian King (Bass/Electronics) und Andreas Paragioudakis (Lyra, Laute, Stimme) statt. Eintritt: freiw. Spenden. www.jm-hohen-ems.at  A. zischg/c. anzenberger-fink

20 Uhr schulhof, lochau

Traditionelles Sommerkonzert mit der Militärmusik Vorarlberg in der überdachten Open-Air-Arena im...

Politik

Orban lässt abstimmen

budapest Ungarns rechtskonservativer Premier Viktor Orban hat ein Referendum über das umstrittene...

Die Pingdemie

Was eine Pandemie ist, sollte sich inzwischen herumgesprochen haben.

Politik in Kürze

Kennedy-Witwe als US-Botschafterin ­nominiertWien, Washington Die Witwe des früheren US-Senators Ted Kennedy, Victoria Kennedy, soll neue amerikanische...

Welt

Dekolleté

Bei der Swim Week Colombo wurde dieser elegante, tief ausgeschnittene Badeanzug von Lapard gezeigt. AFP

Neue Heimat

Die Nachwuchsgiraffe Wakilia aus dem Zoo Schmiding in Krenglbach bei Wels übersiedelt im Rahmen...
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.