Hubert Hammerer führte 1964 Österreichs Olympiateam an

Eine umstrittene Disqualifikation kostete Geiger/Fischer 1964 in Tokio die Chance auf einen Spitzenplatz.  

Eine umstrittene Disqualifikation kostete Geiger/Fischer 1964 in Tokio die Chance auf einen Spitzenplatz.  

Fünf Vorarlberger qualifizierten sich für die ersten Tokio-Sommerspiele.

Schwarzach Am 10. Oktober 1964, einem Samstag, wurden die 18. Olympischen Sommerspiele in Tokio eröffnet. Schütze Hubert Hammerer, Olympiasieger von Rom, trug die österreichische Fahne ins Stadion. Der Bregenzerwälder senkte die rot-weiß-rote Fahne vor Kaiser Hirohito, der den Gruß mit einer Verbeug

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.