Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Titelblatt

Männliche Pfleger

Staatssekretärin Claudia Plakolm will Zivildienst auf neue Pflegelehre anrechnen lassen.

Gemeinden besser ins Licht rücken

Die Straßenbeleuchtung in Vorarlbergs Städten wird modern. Sie soll Geld und Energie sparen sowie Lichtverschmutzung mindern und für Sicherheit sorgen. »A5

Karriere

Die Zukunft im Visier

In Schwarzach bildet Ihr Unternehmen seit 2021 vier Lehrlinge aus. Paul Ja genau – und für 2022...

Vorarlberg

Vogel-Strauß-Politik

Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP), Vizekanzler Werner Kogler (Grüne), SPÖ-Chefin Pamela...

Politik in Kürze

Rätselraten um Van der BellenWien Langsam kommt Bewegung in die Hofburg-Frage.

So ein Rummel!

Nach zweijähriger coronabedingter Pause kann es endlich wieder losgehen. Das Frühlingsfest in Bregenz startet. Bis zum 29. Mai kann man vorbeischauen. Das gute Wetter lässt sich dann mit ein paar Leckereien noch mehr genießen. Oder man bewundert Vorarlberg aus der Luft bei einer Karussellfahrt. Eine bunte Mischung aus Aktivitäten, bei der jeder sicher das Richtige für sich finden kann. VN/Paulitsch

„Mietrechtsfallen“ auch bei der Flüchtlingshilfe

So schön es ist, wenn Nächstenliebe gelebt und Flüchtlingen eine Unterkunft geboten wird, desto ärgerlicher sind „Fallen“, die das Mietrecht auch in diesem Zusammenhang bergen kann.Unterschiedliche Mietobjekte. Anzahl der Wohnungen in einem Gebäude, Datum der Baubewilligung, Ausnutzung öffentlicher...

Lokal

Feldkirc

Indians in Feldkirch

Am fünften Spieltag für die Dornbirn Indians kommt es am heutigen Samstag, 21. Mai, ab 13 Uhr zum dritten und letzten Aufeinandertreffen mit den Feldkirch Cardinals im Grunddurchgang der Baseball Bundesliga 2022. Nach vier Siegen wollen die Indians auch die letzten beiden Spiele für sich entscheiden. Coach Luttor steht in Feldkirch erneut nicht der gesamte Kader zur Verfügung. Michael Salzmann hat sich nach einer guten Leistung gegen die Bulls am vergangenen Sonntag kurz vor Ende des zweiten Spiels am Knöchel verletzt und fällt dieses Wochenende aus. Der Einsatz von Pitcher Andriu Marin nach seiner Verletzung im Spiel vor zwei Wochen ist fraglich. Trotz des eingeschränkten Kaders wollen Dornbirns Baseballer ihrer Favoritenrolle gerecht werden und zwei Siege in Feldkirch feiern. cth

Bludenz

Bregenz

Rasta, Reggae und Rum

Bob Marley hat sie einst auf der ganzen Welt bekannt gemacht: Die Karibikinsel Jamaika mit...

Dornbirn

sorgt sich die sympathische Jamaikanerin auch heute um die Touristen, die sich etwas zu lange in...

Reise

Kirchliche Nachrichten

Schutz vor dem Corona-Virus:Das Tragen einer FFP2-Maske ist nur bei Betreten und Verlassen der Kirche verpflichtend. Darüber hinaus wird das Tragen einer FFP2-Maske empfohlen. (Stand: 16. 4.2022). Info: www.kath-kirche-vorarlberg.at katholische Kirche Gottesdienste mit besonderer...

Chronik

20 Uhr kammgarn , hard

„Peter Pan“: So mancher junge Mensch kann es kaum erwarten, endlich groß genug zu sein. Aber lohnt sich das Älterwerden wirklich? Peter Pan ist eine Legende. Seit Jahrzehnten trotzt er dem Älterwerden in seinem magischen Nimmerland. Die Jugendlichen vom Theaterclub 13+ werden älter, aber sie lassen sich nicht ihre Jugend stehlen. Premiere am 21. 5.; weitere Aufführungen am 22. und 23. 5. Kooperation mit dem Vorarlberger Landestheater und dem Interkulturellen Verein Motif.  JULIA KOPA

19 Uhr falkenhorst, Thüringen

Frankreich lässt grüßen: Taxi Rohm et ses Pommes Frites verpacken französisches Liedgut in rhythmische, jazzige Klänge. Musik voll spielerischer Leichtigkeit, echt, pur und niemals seicht.  VERANSTALTER

Wohin

Spannendes Stück der TheaterKinder vom Saumarkt

Begleitend zu den Aufführungen „Hasso und Henriette“ bietet das Schattenburgmuseum die Spezial-Burgführung „Hasso und die Geheimnisvolle Schattenburg“ an: Termine: Sa., 21. Mai, und So., 22. Mai, jeweils 17 Uhr.

17 Uhr Kirche oberdorf, dornbirn

Der Männerchor Mann O Mann gibt ein Benefizkonzert für die Ukraine.Unterstützt wird der Chor von der Schweizer Sopranistin Judith Duerr und der ukrainischen Pianistin Elina Akselrud. Heidi Winsauer moderiert das Konzert.Eintritt fw. Spenden, die der Ukraine-Hilfe der Caritas zugutekommen. Einlass ab 16.30 Uhr.  MANNOMANN

Pretty in Pink

Rosaroter Blazer statt rosarote Brille: Brana (25) aus Bludenz verleiht dem Wochenende eine zuckersüße Note. VN/Steurer

Motor

Verkaufte Wohnungen

Feldkirch Im Bittweg 25 in Feldkirch hat eine 94,12 Quadratmeter große Wohnung mit 119,68...

Sport

Parkuhr für Wanderer

dornbirn Ein verlassenes Auto in der Dämmerung bei einem Ausgangspunkt für Wanderungen: Grund, sich...

Fussball Szene

VerlängertGraz Sturm Graz hat den Vertrag mit Manprit Sarkaria vorzeitig bis 2025 verlängert.

Admira steigt ab

Pasching Die Admira muss nach elf Jahren in der Fußball-Bundesliga wieder den bitteren Gang in die...

LÄNDLE-FussballSzene

VerlängerungLochau In der Vorarlbergliga gastiert Aufstiegsaspirant Lochau bei Konkurrent Göfis.

Vorbereitung mit Yoga

Um 17.30 Uhr erfolgt heute der Start über die zehn Kilometerstrecke beim Frauenlauf. Bereits gestern wurde das Bodensee-Frauenlauf-Wochenende mit dem Yoga-Festival im Stadion in Bregenz eingeläutet. Das Motto „Ohne Frauen läuft nichts“ besteht noch, dem Lauf-Wochenende wurde jedoch ein Festival-Style verpasst und zusätzlich eine Yoga-Session eingebaut. Diese nutzten bei herrlichem Wetter viele Frauen für eine optimale Vorbereitung. Steurer

Gesund

EISHOCKEYSZENE

FührungSunrise Tampa Bay führt im Play-off-Duell der NHL-Teams aus Florida gegen die Florida Panthers...

Lokalsport in Kürze

Der Meister zu GastDornbirn, Bludenz Zum Auftakt der 1. ÖTV-Bundesliga im Tennis empfangen die Herren des TC Dornbirn am...

Zett_Be

Menschen

Wissenschaft zum Anfassen

Wie funktioniert ein 3D-Drucker, wie entsteht ein Mikrochip oder wie wird aus Wasser Strom erzeugt? Diesen und vielen weiteren Fragen wurde am Freitagabend bei der „Langen Nacht der Forschung“ auf den Grund gegangen. Die Besucher konnten den Wissenschaftlern an 100 „Mitmach-Stationen“ in Dornbirn und Lustenau bei ihrer Arbeit über die Schulter blicken. Insgesamt führten mehr als 300 Forschende vor Ort Experimente durch. Die feierliche Eröffnung des Events, organisiert von der IV Vorarlberg, ging in der neuen Werkshalle der Grabher Group im Millennium Park in Lustenau über die Bühne. Diese ließen sich Bürgermeister Kurt Fischer, die EU-Abgeordnete Claudia Gamon und

Promis im Blitzlicht

Vorwurf zurückgewiesenAustin Tech-Milliardär Elon Musk (50) hat einen Vorwurf sexueller...

Markt

204,5

Milliarden Euro betrug das österreichische Fondsvolumen in den ersten vier...

Zinswende in Sicht

Dornbirn EZB-Präsidentin Christine Lagarde hat es momentan alles andere als einfach.

wirtschaft aktuell

BMW im E-ModusMünchen BMW will sein Stammwerk München zum Vorreiter beim Bau vollelektrischer Autos machen.

Leserbriefe

„Willkommen,

o silberner Mond …… schöner, stiller Gefährt‘ der Nacht!“ So besang Klopstock (*1724 in Quedlinburg) wie viele andere Dichter den Zauber des Mondes. Den poetischen Worten wird man wohl zustimmen, wenn man am Morgen des 16. Mai den Verlauf der Mondfinsternis beobachten konnte. Die VN hatten am 14./15. Mai ausgiebig darauf hingewiesen. Ob „der Mann im Mond“, den das deutsche Märchen kennt, auch umgekehrt diejenigen, die demnächst bei ihm da oben ankommen werden, so freundlich begrüßen würde? Sie sind scharf auf seine Rohstoffe und schicken unter anderen den Roboter Roosewelt. (Präsident R + 1945) Das kleine Luxemburg ist finanziell vorne dran. NASA und ESA steigen aus und überlassen rivalisierenden Privaten das Feld. Und der zauberhafte Mond? In den romanischen Sprachen ist er weiblich, ein von Mythen umranktes Gestirn, gewissermaßen androgyn. Luna! „Fliehst du? Eile nicht, bleibe, Gedankenfreund! Sehet, er bleibt! Das Gewölk wallte nur hin.“ (Klopstock, + 1803 in Hamburg)Mag. Dr. Hildegard Pfanner, Bregenz

Werde ich alt oder rücke ich nach rechts?

Wir leben in einem wunderschönen Land. Ich bin schon etwas herumgekommen in der Welt, aber Österreich ist einfach nur schön. Unsere Sozialleistungen sind absolut top. Leider schätzen das nicht alle. Sich an Regeln und Vorschriften zu halten ist anscheinend nicht mehr gefragt, nur mehr lächerlich. Z.B. Macht man jemand auf die Maskenpflicht in Lebensmittelgeschäften aufmerksam, dann gibt es nur blöde Antworten ohne Ende! Muss ich als Staatsbürger unsere Gesetze verteidigen? Wer in Österreich lebt, muss sich an die Gesetze halten und diese auch akzeptieren. Sonst kann jeder jederzeit woanders hingehen! Bin ich jetzt ein böser Rechter?Herbert Burtscher, Bregenz

„Öl ins Feuer“

Zum VN-Kommentar von Harald Walser, VN vom 16. Mai:Dr. Walser’s Kommentar „Öl ins Feuer“ verwundert. Er kritisiert Lieferungen „schwerer“ Waffen an die Ukraine, ärgert sich, dass „verantwortungsvollen“ Politikern vorgeworfen würde, sich von „aufgewühlten“ Gefühlen leiten zu lassen, meint, dass „kritischen“ Gegenstimmen unterstellt würde, die Selbstaufgabe der Ukraine zu fordern, und kann Finnland’s NATO-Mitgliedschaftsansuchen wegen einer bestehenden EU-Beistandsgarantie nicht nachvollziehen. Die Ukraine, ein UN-Mitglied, ist von Russland angegriffen worden, das als Mitglied des UN-Sicherheitsrats mit seinem Vetorecht jede UN-Maßnahme gegen sich verhindern kann und als Atommacht faktisch Narrenfreiheit besitzt. Es ist daher das Mindeste, dass die Ukraine alle Mittel bekommt, um sich wenigstens selbst – und dies offensichtlich recht erfolgreich – wehren zu können, um nicht kapitulieren zu müssen, was die Alternative wäre, würde die Ukraine „verantwortungsvollen“ Beratern wie Dr. Walser folgen. Der Ukraine die nötigen Waffen zu verweigern, grenzt daher an Zynismus. Auch noch so kampfstarke Friedenstauben werden Putin nicht an den Verhandlungstisch bringen.Ohne „schwere“ Waffen wäre Auschwitz nie befreit worden. Was die EU-Beistandsgarantie für Finnland mit einer 1200 km langen gemeinsamen Grenze mit Russland betrifft, plant die EU gerade großartig, in fünf(!) Jahren eine ganze 8000(!) Mann starke Eingreiftruppe aufstellen zu wollen, womit eine militärische EU-Beistandsgarantie ohne die NATO nicht einmal das Papier wert ist, auf das sie geschrieben worden ist.Dr. Jörg Frey, Feldkirch

Teures Schnitzel

Zum Bericht „Das Schnitzel wird zum Luxus“, VN vom 20. Mai:Im Bericht...

Testen an Schulen?

Noch sieben Wochen bis zu den Ferien. Nein, ich starte keine Diskussion darüber, dass die Sommerferien zu lang sind und besser wie in der Schweiz aufgeteilt werden sollten. Ich frage mich lediglich, warum die Kinder in den Schulen noch testen müssen. Und gleich vorweg: Nein, meine Kinder haben sich gar nicht beschwert. Ihnen ist das gar nicht aufgefallen. Alle Kinder machen das mit, ohne groß zu jammern, und zwar nun schon seit zwei Jahren. Es dürfen die Menschen wieder in Massen zusammenkommen und ohne Beschränkungen (somit auch ohne Test) feiern. Das ist auch gut so und ich gönne das allen, vor allem den Jugendlichen. Maskenpflicht „nur“ noch bei lebensnotwendigen Gängen und in den Öffis. 3G nur noch in Spitälern und Pflegeheimen. Warum dann noch in Schulen testen? Damit so die Familien noch „kontrolliert“ werden können, die zwar auch ohne testen ausgehen können, aber dann das Kind in der Schule der Testprozedur unterzogen wird? Oder weil es einfach so einfach ist eine Bevölkerungsgruppe zu testen, die sich nicht wehren kann oder wird. Ist ja recht praktisch, weil diese Gruppe keine Lobby und kein Geld hat. Aber meine Stimme möchte ich den Kindern hiermit geben: Schluss mit dem unverhältnismäßigen und ungerechten Testen an den Schulen!Gabi Schneider, Dornbirn

Beachtliche Sichtweise

Frau Micheline Calmy Rey, ehemalige schweizerische Bundespräsidentin und frühere Vorsitzende des Europarates traf vor Kriegsbeginn in der Ukraine eine Feststellung abseits des allgemeinen einseitigen Einheitsbreis: „Um den Werten, die sie verkündet gerecht zu werden und strategische Autonomie zu erlangen, muss die Europäische Union eine neutrale und blockfreie Macht (Gemeinschaft) werden, unabhängig und gewaltfrei zwischen den Blöcken.“ Wir erleben geradezu das Gegenteil. Die (noch?) neutralen Staaten haben währende der letzten Monate ihre Auffassung von Neutralität bedenklich verwässert. Auch unser Österreich lehnt sich hier schon viel zu lange und viel zu weit aus dem Fenster. Wenn Frau von der Leyen, als Präsidentin der Europäischen Kommission, bei ihrer ersten Rede nach Kriegsbeginn in der Ukraine an ein mit der NATO-Fahne dekoriertes Rednerpult tritt, spricht das wohl Bände. Hätten wir nur etwas vom Geiste Christi, eines Mahatma Gandhi, Nelson Mandela oder Pastor Führer aus Leipzig, sähe die Welt besser aus.Horstmann Zeller, Hohenems

Nähatelier Margot Hilby

Zu Tod schade, dass Margot ab 31.7. schließt. Exakt wurde alles geändert, ihr Talent und Fleiß und nette Art prägten den Tagesablauf. Ich erschrak, als ich hörte, dass man das 25ste Jubiläum übersah. Wertschätzung ist angebracht. Trotz 2 Jahre Pandemie, die sicher defizitär waren, die Baustellen, die vor dem Geschäft waren, und na ja, man kann schon sagen, Parkgebühren sind überall, doch in mageren Umsatzzeiten sind es Budgetlöcher. Doch sie geht ja in ihren wohlverdienten Ruhestand. Danke, liebe Margot, tapfer und fleißig warst du, wer kommt jetzt und füllt die Lücke?Rosi Walluschnig, Hohenems

Kultur

Die Madonna von Belang

Bregenz, Maria Enzersdorf Vor etwa hundert Jahren schuf der Bildhauer Albert Bechtold (1885-1965) eine Pietà...

Spezial

Politik

Welt

Betonte Taille

Topmodel Alessandra Ambrosio präsentierte für das Label PatBo eine hochgeschnittene Hose mit passendem Oberteil. AFP

Große ­Kulleraugen

Im Wiener Tiergarten Schönbrunn sind bei den extrem seltenen Mhorrgazellen zwei Jungtiere zur Welt gekommen. „Meistens liegen die beiden gemütlich im Gras und sonnen sich. Mittlerweile werden sie immer neugieriger und erkunden ihre Umgebung“, teilte der Zoo mit. Mhorrgazellen sind im nordwestlichen Afrika heimisch. APA

Und da war noch . . .

. . . Venedigs Bürgermeister Luigi Brugnaro, der einen Schwimmer im Canal Grande gestoppt hat.
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.