Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Titelblatt

Harter Job im Fels

Die Felsräumer der illwerke sind diese Woche im Einsatz, um die Silvretta Hochalpenstraße zu sichern. »A8 VN/Sams

Jugendlicher (15) bedrohte Mutter

Am Landesgericht Feldkirch ist ein 15-Jähriger, der bei einem Familienstreit zum Messer griff, unter anderem zu 520 Euro Geldstrafe verurteilt worden. »A10

Grüner Wasserstoff aus Vorarlberg

An der HTL Dornbirn entsteht die erste Trainings- und Demonstrationsanlage zur Produktion von „Grünem Wasserstoff“ und „Grünem Strom“ aus Wasserstoff. »D2

Architekturtage zu Bildungsbauten

Die österreichischen Architekturtage sind heuer Schul- und Bildungsbauten gewidmet. Vorarlberg hat eine Pionierrolle, dennoch steht man vor Herausforderungen. »D6

HE_Brege

Fahrt zur Mündung

Am kommenden Samstag, 12. Juni, und Sonntag, 13. Juni, fährt um 15 Uhr ab Werkhof Lustenau das Rheinbähnle ins Naturschutzgebiet der Neuen Rheinmündung, wo bei einem rund 45-minütigen Aufenthalt die Zeit am Damm oder am See genossen werden kann. Ende der Fahrt ist circa 17 Uhr. Das Museum und Bistro sind ab 13 Uhr geöffnet. Um Voranmeldung unter der Nummer 05577 20539 oder office@rheinschauen.at wird gebeten. Covid-19 Info: Registrierung, FFP2 Maskenpflicht und 3G-Nachweise sind notwendig. mima

Musikalische Variationen

Die beiden Künstlerinnen Kira-Luisa Reinhard und Lisa-Maria Sonderegger wagten trotz Corona-Pandemie die Gründung einer Musicalproduktionsfirma. Mit „The Musical Sound of female Power“ inszenierten die beiden im Vinomnasaal in Rankweil eine Dinner-Show, die das Publikum begeisterte. Umrahmt von einem Drei-Gänge-Menü des Rankweiler Hofes standen die vier Musicaldarstellerinnen Elisa Maria Matzer, Kira-Luisa Reinhard, Lisa-Maria Sonderegger und Alicia Wagner in stilechten Kostümen auf der Bühne, die stimmgewaltig einen Querschnitt aus den größten und beliebtesten Musicals präsentierten. Ob „Das Phantom der Oper“, „Cats“, „Tanz der Vampire“ oder „Mamma Mia“ – für jeden Geschmack ist etwas dabei.Noch bis zum Frühjahr 2022 wird die Show an vielen Spielorten in ganz Österreich (Ende Oktober unter anderem noch einmal in Rankweil) und in Deutschland zu sehen sein. THe Musical Sound/Domjanic

HE_Feldk

250

Euro an Förderung gewährt die Gemeinde Altach beim Ankauf eines neuen Lastenfahrrades.

147

Blutkonserven kamen im Rahmen derjüngsten Blutspendeaktion des RotenKreuzes...

HE_Dornb

Fehl-Pass

Israel hat als erstes Land den Grünen Pass eingeführt und ihn am 1. Juni schon wieder abgeschafft.

Coronavirus kompakt

Reisen ohne TestauflagenBrüssel Die von vielen herbeigesehnte Lockerung der Coronarestriktionen wird Insidern zufolge heute,...

HE_Blude

Daten und Fakten

BartholomäbergWie vermutlich in der Bronze- und Eisenzeit war Bartholomäberg auch durch das ganze...

OP

Immer in Bewegung

Bludenz Die Spielplatzentdeckungstour durch Bludenz geht in die nächste Runde.

Daten und Fakten

GaschurnDie rätoromanischen Ortsnamen sind bereits in Urkunden des 15. Jahrhunderts (1423...

15 Uhr dornbirn

Während der Fußball-EM 2021 vom 11. Juni bis 11. Juli bietet die „wirtschaft“ Dornbirn kulturelle Unterhaltung in der Emma & Eugen Arena am Sportplatz Haselstauden. Gestartet wird heute mit einer Jubiläumsveranstaltung der Dance Art Company aus Dornbirn um 15 Uhr – „Time Rush“ (Karten unter www.danceart-company.at). EM-Liveübertragung: Kick-off um 21 Uhr, Türkei – Italien live aus Rom. Infos zum Programm in der Emma & Eugen Arena unter www.emmaundeugen.family DANCE ART COMPANY

19.30 Uhr saumarkt, feldkirch

Albumpräsentation: Auf ihrem fünften Album „N8“ versuchen Trickster Flint innezuhalten und das Gefühl des melancholischen Erinnerns einzufangen. Der Musik wird viel Raum gegeben, sich zu entwickeln und sich auch zu ändern. VVK: V-Ticket, Ländleticket.  trickster flint

Wunderwelt der Bienen

Montafon Die kommende Sonderausstellung „Wunderwelt der Bienen“ der Montafoner Museen ist für...

18 Uhr theater kosmos, bregenz

„Ikinci Perde: Güldür Güldür“, ein Theaterstück in türkischer Sprache, für Kinder ab sieben Jahren, präsentiert vom interkulturellen Verein MOTIF. Das Stück erzählt lustige Anekdoten aus dem Alltag der Kinder in Anlehnung an eine beliebte türkische Comedyshow. Die Kinder, die auf der Bühne mitspielen, haben das Stück selbst geschrieben und die Rollen entwickelt. Aufführungen: 12. und 13. Juni, jeweils 18 Uhr. VVK: www.theaterkosmos.at, karten@theaterkosmos.at, Tel. 05574 4403413 (Abendkasse ab 17 Uhr).  MOTIF

ab 9.30 Uhr bürs, bürserberg, brand

Tag der offenen Tür der Musikschule Brandnertal unter dem Motto „Das Zauberschloss“. Alle, die gerne ein Musikinstrument erlernen möchten, sind eingeladen. Die MusiklehrerInnen freuen sich, wenn sie vor zahlreichem Publikum das Geheimnis des Zauberschlosses lüften dürfen. 9.30 bis 11 Uhr im Schulzentrum Bürs, 13.30 Uhr am Gemeindeplatz Bürserberg und um 16 Uhr im Walserensemble Brand. Nach den Aufführungen ist an Info-Ständen viel Wissenswertes über die Musikschule und deren Angebote zu erfahren. Anmeldung erforderlich: www.musikschule-brandnertal.at  VERANSTALTER

Vorarlberg

Daten und Fakten

SilbertalGeschichtlich nachweisbar begegnen uns die Walser in Silbertal mit der Weiheurkunde der...

11 Uhr remise, bludenz

Am 13. Juni ist Vatertag. Die neun Musiker der Sibner Partie laden deshalb zum gemütlichen Frühschoppen mit Brassmusik in die Remise Bludenz. Der gesamte Eintrittserlös kommt dem Verein locart zugute, der es sich zum Ziel gesetzt hat, in lokale Kunst- und Kulturschaffende zu investieren. VVK: Ländleticket (Raiffeisenbanken, Sparkassen, www.laendleticket.com). Infos unter www.bludenz.at  

15 Uhr dornbirn

Während der Fußball-EM 2021 vom 11. Juni bis 11. Juli bietet die „wirtschaft“ Dornbirn kulturelle Unterhaltung in der Emma & Eugen Arena am Sportplatz Haselstauden. Gestartet wird heute mit einer Jubiläumsveranstaltung der Dance Art Company aus Dornbirn um 15 Uhr – „Time Rush“ (Karten unter www.danceart-company.at). EM-Liveübertragung: Kick-off um 21 Uhr, Türkei – Italien live aus Rom. Infos zum Programm in der Emma & Eugen Arena unter www.emmaundeugen.family DANCE ART COMPANY

19.30 Uhr saumarkt, feldkirch

Albumpräsentation: Auf ihrem fünften Album „N8“ versuchen Trickster Flint innezuhalten und das Gefühl des melancholischen Erinnerns einzufangen. Der Musik wird viel Raum gegeben, sich zu entwickeln und sich auch zu ändern. VVK: V-Ticket, Ländleticket.  trickster flint

19.30 Uhr landestheater, bregenz

Das Stück „Die Vögel“ von Aristophanes wird am Sonntag zum letzten Mal im Vorarlberger Landestheater gespielt. Inszenierung: Johannes Lepper. Vorverkauf: ticket@landestheater.org, Tel. 05574 42870-600, www.v-ticket.at  VLT/ANJA KÖHLER

Daten und Fakten

StallehrDie Gemeinde Stallehr befindet sich am Ausgang des Klostertals am nordöstlichsten Fuße des...

18 Uhr theater kosmos, bregenz

„Ikinci Perde: Güldür Güldür“, ein Theaterstück in türkischer Sprache, für Kinder ab sieben Jahren, präsentiert vom interkulturellen Verein MOTIF. Das Stück erzählt lustige Anekdoten aus dem Alltag der Kinder in Anlehnung an eine beliebte türkische Comedyshow. Die Kinder, die auf der Bühne mitspielen, haben das Stück selbst geschrieben und die Rollen entwickelt. Aufführungen: 12. und 13. Juni, jeweils 18 Uhr. VVK: www.theaterkosmos.at, karten@theaterkosmos.at, Tel. 05574 4403413 (Abendkasse ab 17 Uhr).  MOTIF

ab 9.30 Uhr bürs, bürserberg, brand

Tag der offenen Tür der Musikschule Brandnertal unter dem Motto „Das Zauberschloss“. Alle, die gerne ein Musikinstrument erlernen möchten, sind eingeladen. Die MusiklehrerInnen freuen sich, wenn sie vor zahlreichem Publikum das Geheimnis des Zauberschlosses lüften dürfen. 9.30 bis 11 Uhr im Schulzentrum Bürs, 13.30 Uhr am Gemeindeplatz Bürserberg und um 16 Uhr im Walserensemble Brand. Nach den Aufführungen ist an Info-Ständen viel Wissenswertes über die Musikschule und deren Angebote zu erfahren. Anmeldung erforderlich: www.musikschule-brandnertal.at  VERANSTALTER

11 Uhr remise, bludenz

Am 13. Juni ist Vatertag. Die neun Musiker der Sibner Partie laden deshalb zum gemütlichen Frühschoppen mit Brassmusik in die Remise Bludenz. Der gesamte Eintrittserlös kommt dem Verein locart zugute, der es sich zum Ziel gesetzt hat, in lokale Kunst- und Kulturschaffende zu investieren. VVK: Ländleticket (Raiffeisenbanken, Sparkassen, www.laendleticket.com). Infos unter www.bludenz.at  

19.30 Uhr landestheater, bregenz

Das Stück „Die Vögel“ von Aristophanes wird am Sonntag zum letzten Mal im Vorarlberger Landestheater gespielt. Inszenierung: Johannes Lepper. Vorverkauf: ticket@landestheater.org, Tel. 05574 42870-600, www.v-ticket.at  VLT/ANJA KÖHLER

Wohin

Daten und Fakten

St. GallenkirchDie Habsburger regierten die Orte in Vorarlberg wechselnd von Tirol und Vorderösterreich...

Eingeschlafen

Zu einem Unfall auf der Raggalerstraße ist es am Donnerstag gegen 15.30 Uhr in Ludesch gekommen. Ein 72-jähriger Lenker aus Thüringen schlief während der Fahrt ein. Sein Auto prallte daraufhin gegen eine Mauer und kam seitlich liegend zum Stillstand. hofmeister

Daten und Fakten

TschaggunsÜber die Herkunft des Namens „Tschagguns“ gibt es verschiedene Versionen.

Lokal

Wald im Leser-Fokus

Montafon Seit Mai 2021 steht eine breit gefächerte Medienvielfalt zum Thema „Lebensraum Wald“...

Bludenz

Aus den Gemeinden

Die Pest im Walgau. Oder die Hoffnung stirbt zuletztGöfis Roman Maria Müller, Adriana Salles...

Dornbirn Clarina und Andreas Fussenegger haben...

Hohenems Auf den Namen Luca wurde am 6. Juni 2021 der Sonnenschein von...

Daten und Fakten

VandansDer Name „Vandans“ kommt von ad fontanas – das bedeutet bei den Wassern.

Dornbirn

Bregenz

Feldkirc

Punktgenau

Mit diesem Top gelingt Michaela (26) aus Bregenz immer eine Punktlandung. VN/Steurer

Verkaufte Wohnungen

Dornbirn In der Otto-Wohlgenannt-Straße 2 in Dornbirn hat eine 79,08 Quadratmeter große Wohnung...

Chronik

Sport

Eishockeyszene

AufstiegNew York Die New York Islanders haben sich als drittes Team für das Play-off-Halbfinale der NHL...

An der Spitze

Als Tabellenführer fahren Kevin Estre, Neel Jani (Sui) und Michael Christensen (Den) zum Acht-Stunden-Rennen nach Portimao, zweiter Schauplatz der Langstrecken-WM. Der Höchster und seine Kollegen steuern wieder den 512-PS-starken Porsche 911 RSR der Manthey-Werksmannschaft. Morgen steigt ab 18 Uhr die Qualifikation, das Rennen am Sonntag dauert von 11 bis 19 Uhr. Porsche

Menschen

Literaturfans im Theater

Mit einer Lesung aus seinem aktuellsten Buch „Der Fallmeister. Eine kurze Geschichte vom Töten“ sorgte der preisgekrönte österreichische Autor Christoph Ransmayr im Vorarlberger Landestheater in in der Landeshauptstadt Bregenz für einen unterhaltsamen...

Markt

Wirtschaft aktuell

Dauerhaft mobil arbeitenMenlo Park Wer kann und möchte, darf bei Facebook künftig dauerhaft mobil arbeiten.

250

Billionen US-Dollar betrug 2020 das private Finanzvermögen weltweit.

Know-how-Aufbau

Dornbirn Grüner Wasserstoff (H2) wird zu einem immer wichtigeren Baustein der Energiewirtschaft.

Personalia

Bernhard Tschann ist Teil der Geschäftsleitung der Kommunikationsagentur ikp Vorarlberg.

ATX 3497,68 Punkte

Wien Die Wiener Börse hat am gestrigen Donnerstag erneut mit Verlusten geschlossen.

Madlen Dürr steigt bei der Kommunikationsagentur ikp intern auf.

Leserbriefe

Wo ist denn das Geld?

Wenn man heute die Schlagzeile liest, „Österreich bei Wohlergehen weltweit auf Rang fünf“,...

Teilhabe heißt auch Verzicht

Zum Beitrag „Souveränität: Teilhabe oder Rosinenpicken“, VN vom 1. 6. 21:Frau Claudia Gamon, Neos-EU-Abgeordnete, schneidet in diesem Artikel ein latentes Problem der Schweiz an. Die bilateralen Verträge waren eine Alternative zur EU-Vollmitgliedschaft. Dies deshalb, weil die Schweiz ihre Nationalstaatlichkeit hochhält und einen wirtschaftlich soliden Haushalt hat. Die Bevölkerung steht einer Öffnung zur EU und deren pro-europäischen Kräften auch weiterhin skeptisch gegenüber. Es ist richtig, dass sich die politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen geändert haben und eine „Anpassung der bilateralen Verträge“ notwendig machen. Das heißt aber nicht, dass damit gewisse Vereinbarungen einfach unter den Tisch fallen und durch EU-Gesetze ersetzt werden. Ein Vorteil für beide Seiten wäre der Wegfall der Zollgrenzen für den Güter- und Warenverkehr und der Weiterbestand der Personenfreizügigkeit. Negative Auswirkungen können sich mit der EU-Zuwanderungspolitik, dem Sozialsystem, der Überfremdung, dem Arbeitsmarkt und der Lebensqualität ergeben. Nachteile bei den Handelsbeziehungen, der Bildung und Forschung wären wohl in Kauf zu nehmen. Die Übernahme des EU-Rechts ist ein grundsätzliches Problem für die Schweiz. Dass es der EU gut tun würde, einmal ein zahlungskräftiges Land aufzunehmen, darüber besteht kein Zweifel. Aber eine „Milchkuh“ bekommt man eben nicht geschenkt! Dafür ist der Konsens „Teilhabe oder Rosinenpickerei“ etwas zu lapidar formuliert. Denn Teilhabe heißt auch Verzicht – und über dünn gesäte Rosinen lässt sich streiten.Dip.-Ing. Richard Schmidt, Immensee/SZ

Leitkultur

Zum Kommentar „Leitkultur: Heuchelei“ von Hanno Loewy, VN vom 3. 6. 2021:

Harald Walsers Steuerverständnis

Zum Kommentar „Gilt das Leitungsprinzip?“ von Harald Walser, VN vom 7. 6. 2021:In Harald Walsers Kommentar behauptet er, dass eine Reinigungskraft mit 1600 Euro Bruttolohn pro Monat 20 Prozent Lohnsteuer bezahlen muss. Da ich davon ausgehe, dass Herr Walser unser Steuersystem kennt, muss ich annehmen, dass er aus taktischen Gründen diesen falschen Wert angibt. Laut Brutto-Rechner 2021 betragen die korrekten Werte bei 14 Gehältern: 22.400 Jahresbruttolohn, 3354,88 (14,98 Prozent des Jahreseinkommens) Sozialversicherung, 748,69 (3,34 Prozent) Lohnsteuer. Sozialversicherung plus Lohnsteuer betragen ca. 20 Prozent, der wesentlich größere Wert ist aber nicht die Lohnsteuer, sondern die Sozialversicherung! Dass diese Abgaben, 81,68 Prozent, zu hoch sind, ist allerdings unbestritten.DI Dr. Bernd Oesterle, Hard

Unverantwortlich

Dass an der Furt in Dornbirn keine Geländer angebracht sind, ist schlichtweg unverantwortlich.

Kultur

Oper im Olympiapark

München Der designierte Münchner Opernintendant Serge Dorny plant für die neue Spielzeit der...

Politik

Ein ungleiches Paar

London Für den bekennenden Churchill-Fan Boris Johnson muss es ein ganz besonderer Moment sein:...

Politik in Kürze

Urteil zu Wohnbeihilfe nicht eindeutigLuxemburg Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am Donnerstag kein eindeutiges Urteil über die...

Welt

Blickfang

Dieser extravagante Badeanzug aus der Kollektion der spanischen Designerin Dolores Cortes wurde in Madrid präsentiert.  AFP

Die Sonne lockt

Mitte April haben gleich zwei Weibchen der Präriehunde im Tiergarten Schönbrunn Junge bekommen. Jetzt wagen sie sich endlich aus dem Bau. Gerade an sonnigen Tagen lockt es die Nager, die in den Prärien Nordamerikas heimisch sind, an die Erdoberfläche. Dann sind die Jungtiere beim ausgelassenen Spielen zu beobachten. APA

Und da war noch . . .

. . . die Regierung der Malediven, die 16 der mehr als 1000 mehrheitlich unbewohnten Inseln...
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.