Gewaltiger Felssturz am Lünersee

Uferweg und Böser Tritt sind derzeit gesperrt, Totalphütte verschiebt Saisonstart.

Brand Am 17. Mai ereignete sich – glücklicherweise kurz vor Mitternacht – unterhalb des Gipfels des Seekopfs, der westlich vom Lünersee ansteigt, ein Felssturz, bei dem sich nach ersten Schätzungen zur Folge zwischen 20.000 und 30.000 Kubikmeter Gestein lösten. Diese Massen stürzten über Felsrinnen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.