Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Titelblatt

Der Clownskopf macht Platz für Neues

Nach „Rigoletto“ ist vor „Madame Butterfly“: Der Abbau des Bühnenbildes auf der Seebühe in Bregenz ist voll im Gang. Bis Ende Oktober sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, um Platz für die nächste Kulisse zu schaffen. VN/Paulitsch 

Wendepunkt

Kriegsherde und erstarkter Dschihadismus als Folge. 

50

Millionen Euro investiert das Unternehmen CCL Label im Dornbirner Betriebsgebiet Pfeller in einen Neubau. Noch ist der Verpackungsspezialist in Hohenems angesiedelt. »D1

Hohe Qualität und junger Charme

Die Quarta 4 Länder Jugendphilharmonie unter der Leitung von Christoph Eberle begeisterte in Schwarzenberg mit ihrem neuen Programm „Zwischen Astor und Igor“. »D4

Die Entscheidung um ÖFB-Präsidenten

Am Samstag wird sich der Wahlausschuss auf einen Kandidaten als Nachfolger von ÖFB-Präsident Leo Windtner einigen. Dem Hearing stellen sich Gerhard Milletich und Roland Schmid. »C1

Arbeiter drohte Chef mit Brandstiftung

Wegen gefährlicher Drohung gegen einen Firmeninhaber ist am Landesgericht Feldkirch ein bereits vorbestrafter 22-jähriger Mann zu neun Monaten teilbedingter Haft verurteilt worden. »A10

Erinnerungen

Der 11. September­ hinterließ seine­ Spuren. »A4, 5

HE_Feldk

Das schöne Ländle

Die Vorarlberger Nachrichten suchen weiterhin Ihre schönsten Fotos der Vorarlberger Landschaft und verlosen in regelmäßigen Abständen auch Preise. Wer mitmachen möchte, muss nur sein Vorarlberg-Foto mit Ortsangabe unter www.leserfotos.vn.at hochladen. Fotos sollten idealerweise im .jpg-Format und zwischen einem und fünf Megabyte groß sein. Dieses Foto schickte uns VN-Leser Fridolin Fetz.

Top in Form

Innerbraz 60 junge Tennisspieler gaben auf den Innerbrazer Tennisplätzen ihr Bestes.

HE_Brege

Rettung für Leseratten

Feldkirch Bücher, so weit das Auge reichte, gab es kürzlich beim größten Bücherbasar des Landes...

HE_Dornb

HE_Blude

Vorarlberg

KK ÖM 2021

SSV Rankweil Dank guter Ergebnisse bei den Landesrunden und der Landesmeisterschaft wurde unser

Weil es alle trifft

Schwarzach Im Erste-Hilfe-Kurs lernt man Leben retten und in Krisensituationen richtig zu reagieren.

Einbahnstraße

In einem Interview in der „ZIB 2“ hat Rechnungshofpräsidentin Margit Kraker einen Bericht...

18–22 Uhr garnmarkt, götzis

Lifestyle- & Modenacht im Zentrum und am Garnmarkt in Götzis: Die Hauptstraße wird zur Fußgängerzone, Showeffekte und die Autoschau verleihen dem Abend eine besondere Atmosphäre. Von 18.05 bis 22.05 Uhr gibt es dann Gelegenheit, in den über 40 teilnehmenden Fachgeschäften nach Herzenslust zu shoppen.  WIGE GÖTZIS

20 Uhr Bahnhof, andelsbuch

Contemporary Jazz der deutschen Gruppe Linggering: der musikalische Background der Musiker deckt alles ab, was heute Relevanz hat: Barock, Klassik, HipHop, Rock, Neue Musik, alpenländische Volksmusik und natürlich viel Jazz von Wayne Shorter bis Christian Scott.  STEFANIE BECK

Kunst trifft auf Mode

19 Uhr, ruckburg, hörbranz Bei der Ausstellung „Kunst trifft Mode“ zeigen sechs starke Künstler(innen) bunt...

19.30 Uhr palast, hohenems

Das Arpeggione Kammerorchester Hohen-ems startet in die Herbstsaison: „Liberté“ unter dem Dirigenten und Solisten Werner Bätschi wird mit Werken von Ludwig van Beethoven für einen der Höhepunkte sorgen. Karten: Ländleticket, Reservierungen unter Tel. 0676 9740541  ARPEGGIONE

20 Uhr ambach, götzis

BrassAdventure, ein Ensemble mit 16 Musiker aus Musikuniversitäten von Wien über Graz, Innsbruck, Feldkirch bis Rotterdam, Würzburg und Zürich, musiziert arrangierte Literatur aus der Klassik, der traditionellen Musik und dem Jazz-Pop-Bereich. „Ohrenschnalz“ heißt ihr Programm, musiziert wird mit purer Leidenschaft und feinstem Brassklang.  BRASSADVENTURE

Wohin

Acht einzigartige Stimmen

20 Uhr, Kulturhaus, dornbirn Das britische Vokalensemble Voces8 ist eines der erfolgreichsten und vielleicht auch...

Vandale auf Verkehrsinsel

Es war vermutlich in der Nacht auf Mittwoch, als ein unbekannter Täter durch das Aufdrücken der Abdeckung und Fußtritte zwei Lichtelemente aus Plexiglas im Kreisverkehr in Nenzing mutwillig beschädigte. Durch diesen Vandalismusakt entstand ein Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Personen, die Hinweise zur Straftat machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Nenzing in Verbindung zu setzen. polizei

Aus dem Polizeibericht

Auffahrunfallbregenz Am Donnerstag gegen 13.30 Uhr ist es im Pfändertunnel in Fahrtrichtung Deutschland zu...

11 Uhr artenne, nenzing

„Heimat.Klar.Text“: Im Rahmen der „Artenne“ lesen Eva Maria Dörn, Jytte Dünser, Astrid...

Barfuß für Flüchtlinge

„Manche Menschen laufen um ihr Leben. Ich laufe für mehr Menschlichkeit“, so Harald Purkart, bevor er sich Anfang Juni auf eine ganz besondere Reise aufmachte. Von seiner Heimatgemeinde Meiningen legte er die rund 800 Kilometer lange Strecke in die Bundeshauptstadt nach Wien zurück. Und das barfuß. Mit der Aktion wollte der Meininger auf die Lage in den griechischen Flüchtlingslagern aufmerksam machen. VN/Paulitsch

Lokal

Feldkirc

Bregenz

18–22 Uhr garnmarkt, götzis

Lifestyle- & Modenacht im Zentrum und am Garnmarkt in Götzis: Die Hauptstraße wird zur Fußgängerzone, Showeffekte und die Autoschau verleihen dem Abend eine besondere Atmosphäre. Von 18.05 bis 22.05 Uhr gibt es dann Gelegenheit, in den über 40 teilnehmenden Fachgeschäften nach Herzenslust zu shoppen.  WIGE GÖTZIS

20 Uhr Bahnhof, andelsbuch

Contemporary Jazz der deutschen Gruppe Linggering: der musikalische Background der Musiker deckt alles ab, was heute Relevanz hat: Barock, Klassik, HipHop, Rock, Neue Musik, alpenländische Volksmusik und natürlich viel Jazz von Wayne Shorter bis Christian Scott.  STEFANIE BECK

Dornbirn

Kunst trifft auf Mode

19 Uhr, ruckburg, hörbranz Bei der Ausstellung „Kunst trifft Mode“ zeigen sechs starke Künstler(innen) bunt...

19.30 Uhr palast, hohenems

Das Arpeggione Kammerorchester Hohen-ems startet in die Herbstsaison: „Liberté“ unter dem Dirigenten und Solisten Werner Bätschi wird mit Werken von Ludwig van Beethoven für einen der Höhepunkte sorgen. Karten: Ländleticket, Reservierungen unter Tel. 0676 9740541  ARPEGGIONE

20 Uhr ambach, götzis

BrassAdventure, ein Ensemble mit 16 Musiker aus Musikuniversitäten von Wien über Graz, Innsbruck, Feldkirch bis Rotterdam, Würzburg und Zürich, musiziert arrangierte Literatur aus der Klassik, der traditionellen Musik und dem Jazz-Pop-Bereich. „Ohrenschnalz“ heißt ihr Programm, musiziert wird mit purer Leidenschaft und feinstem Brassklang.  BRASSADVENTURE

Bludenz

Acht einzigartige Stimmen

20 Uhr, Kulturhaus, dornbirn Das britische Vokalensemble Voces8 ist eines der erfolgreichsten und vielleicht auch...

11 Uhr artenne, nenzing

„Heimat.Klar.Text“: Im Rahmen der „Artenne“ lesen Eva Maria Dörn, Jytte Dünser, Astrid...

Think pink

Daria (21) aus Feldkirch mischt den September mit der Power­farbe Pink auf. VN/Steurer

Verkaufte Wohnungen

Lustenau Im Am Schlatt 16 in Lustenau hat eine 90,24 Quadratmeter große Wohnung für einen...

Chronik

Sport

Hype um CR7 ist groß

Standesgemäß mit einem 190.000 Euro teuren Lamborghini ist Cristiano Ronaldo zum Training von Manchester United in Carrington erschienen. Die Erwartungen in den 36-Jährigen sind groß, liegt der letzte Meistertitel doch schon acht Jahre zurück. AFP

FUSSBALLSZENE

OperationWien Rapids Kapitän Christopher Dibon fällt auf unbestimmte Zeit aus.

EISHOCKEYSZENE

VorgelegtManchester Der EC RB Salzburg bestreitet in der Champions Hockey League die ersten zwei Heimspiele und...

Comeback-Kid Klopcic

Bregenz „Zu einer vollendeten Sportlerkarriere gehört ein Comeback“ lautet ein ungeschriebenes...

Menschen

Fete in der Schafferei

Die Arbeiterkammer mit Präsident Hubert Hämmerle und Direktor Rainer Keckeis hat einen Grund zum Feiern:...

Schwanger

Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence (31) und ihr Ehemann Cooke Maroney erwarten Medienberichten zufolge ihr erstes Kind. Lawrence selbst äußerte sich zunächst nicht dazu. Die Schauspielerin („Die Tribute von Panem“, „Silver Linings“) und der 37 Jahre alte Kunsthändler haben nach Angaben des US-Magazins „The Hollywood Reporter“ 2019 geheiratet. Reuters

Markt

Personalia

Gerhard Fritsch ist mit dem Marketing Leader Award für das Lebenswerk ausgezeichnet worden.

Leserbriefe

Dank an den Mobilen Hilfsdienst Satteins

Besonders der Leiterin, Frau Gabi Furxer, die leider diese wertvolle Institution verlässt und deren wertvollen Goldengel Frau Claudia Klein, die meine Wäsche pflegt und wertvolle psychologische Gespräche mit mir führt, die wie echter Balsam sind! Es ist so eine wertvolle Institution, die Frau Furxer leitete und immer ein freundliches Wort und ich werde sie immer in ehrenvoller Erinnerung behalten. Jedenfalls kann ich nur bestens empfehlen, dass hilfsbedürftige Menschen diese wertvolle Institution in Anspruch nehmen. Denn alle Mitarbeiter haben ein soziales Gespür, ihren Klienten ihre meist mühevolle Hilfsbedürftigkeit zur vollen Zufriedenheit auszufüllen und nette Gespräche zu führen. Ich wünsche Frau Furxer alles Gute und Liebe für den weiteren Lebensweg!Alexander Ruddakies, Schlins

Corona – Kuriositäten und Moralisches

Vienna Airport Ende August: Alle Einreisenden werden genau auf die 3 G kontrolliert und das dauert oft eine ganze Stunde. Zur selben Zeit wälzen sich lange Autokolonnen aus dem Balkan in Richtung Österreich. Um längere Staus und damit den Unmut der gestressten Urlaubsrückkehrer zu verhindern, werden die Kontrollen nur als Stichproben vorgenommen. Wo werden wohl mehr Personen Corona mitgebracht haben? Wird jemand positiv getestet, wird er als Kranker gezählt, auch wenn keine Symptome vorhanden sind. Wird ein Mensch mit einem Herzinfarkt ins Spital eingeliefert und ist ohne Symptome Corona positiv, gilt er als Coronakranker. Stirbt er dann am Herzinfarkt, gilt er als Coronatoter. Übrigens beklagen sich immer mehr Fachleute, dass diese Vermischung eine wissenschaftliche Aufarbeitung der Zahlen unmöglich mache. Julia Ortner hält den Impfunwilligen unmoralisches Verhalten vor, obwohl immer betont wurde und wird, es gäbe keinen Impfzwang. Unmoralisch ist es aber, bei der Schubertiade zur Markierung unterschiedliche Armbänder zu verlangen oder nun gar im Handel zweierlei Masken vorzuschreiben, um die Impfunwilligen „besser zu schützen“. Oder will man sie nur markieren, damit Geimpfte besser auf sie „einwirken“ können, um die Impfquote zu erhöhen. Da kann man sich gleich ein Schild umhängen „Ungeimpft! – Vorsicht, Lebensgefahr!“Erich Burschowsky, Altach

Fragen ans Energieinstitut Vorarlberg

In den VN waren interessante Informationen des Vorarlberger Energieinstituts zu lesen. Ich hätte dazu noch zwei Fragen: Wie groß ist das Einsparpotenzial in Vorarlberg beim elektrischen Strom? Da gibt es sicher Zahlen dazu. Und noch etwas verstehe ich nicht: Wieso gibt es immer noch lose Kohle zum Verbrennen in privaten Haushalten zu kaufen, sogar zu äußerst billigen Preisen? Da werden doch alle Appelle der Politikerinnen, auf umweltschädliche Heizungen zu verzichten, unglaubwürdig, wenn sie es nicht einmal schaffen, solch eindeutig unsere Luft vergiftende Produkte aus dem Verkehr zu ziehen!Herta Holzer, Nenzing

Danke

Zum VN-Leserbrief von Roland Geiger, VN vom 8.9.2021:Danke, Roland Geiger, du sprichst mir aus der Seele. Ich finde es schrecklich, wie dieses Thema unsere Gesellschaft spaltet und Menschen andere Menschen einfach verurteilen lässt. Ich möchte auch jene Pädagogen ansprechen, die sich nicht impfen lassen wollen, sich aber testen lassen. Auch sie dürfen selber über ihren Körper entscheiden, denn ich finde es absolut unmöglich, wenn pädagogische Kompetenz und das Gefühl für den eigenen Körper in einen Topf geworfen werden! Ich wünsche euch viel Kraft und einen guten Schulstart.Elke Feurstein, Au

Kultur

Aus der Kulturszene

Neue Leitung für das Jüdische MuseumWien Die Zeit von Danielle Spera an der Spitze des Jüdischen Museums Wien (JMW) geht zu Ende:...

Politik

Politik in Kürze

Trauer um Caspar EinemWien Der ehemalige Innenminister Caspar Einem ist tot.

Welt

Einblicke

Alessandra Abrosio präsentierte in New York für das Label PatBO einen Overall mit tiefem V-Ausschnitt und Netzausschnitten. AFP

Seltener Nachwuchs

Ob die beiden Löwenbabys hungrig sind und nach ihrer Mutter rufen? Die beiden kleinen Raubkatzen wurden am 22. August im Zoologischen Park von Amneville (Ostfrankreich) geboren. Die stolzen Eltern sind Helios (17) und Isis (12), die zuletzt 2013 Eltern wurden. AFP
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.