Leiche der Mutter im Keller versteckt

Innsbruck Ein 66-Jähriger hat in Tirol über ein Jahr lang den Leichnam seiner 89-jährigen Mutter im Keller aufbewahrt, um weiter ihr Pensions- und Pflegegeld zu beziehen. Eine Obduktion zeigte keine Hinweise auf Fremdverschulden, so die Polizei. Beamte der Innsbrucker Fremdenpolizei hegten bereits d

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.