Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Titelblatt

Zuerst gibt es viel zu lachen

Sind schon Festspiele? Ja, dem Publikum wurde am Freitagabend mit „Die Italienerin in Algier“ eine besondere Premiere beschert. »D7 VN/Steurer

Weltweites Entsetzen

In Japan ist der frühere Premierminister Shinzo Abe bei einem Attentat getötet worden. »D9

Mit Projekt an Schulen gegen Tabuthema

Der Verein HPE, Hilfe für Angehörige psychisch Erkrankter, setzt sich an Schulen mit einem Projekt für die Entstigmatisierung von seelischen Leiden ein. »F10

Altach mit geglückter Generalprobe

Mannschaft zeigt beim 1:1 gegen den FC Winterthur gute Ansätze. Die Lustenauer Austria patzte im letzten Test ergebnistechnisch – 0:4 gegen den 1. FC Köln. »C1

Augenärzte auf Kasse gesucht

In der Augenheilkunde und mancherorts auch in der Allgemeinmedizin gibt es einen Mangel an Kassenvertragsärztinnen und -ärzten in Vorarlberg. »A5

Karriere

Therapeut zu sein ist mehr als Erste Hilfe

Sie haben vor 27 Jahre die Praxis für Physiotherapie von Ihrer Vorgängerin übernommen. Welche Aufgaben übernehmen Sie neben der Leitung Ihrer Praxis? Roozendaal Meine Aufgaben sind...

Vorarlberg

Safety Spielebox

Die Schülerinnen und Schüler der 2. Schulstufe an der Volksschule Hofen in Frastanz durften sich am Zeugnistag auch über eine Belohnung durch den Zivilschutzverband freuen. Für das fleißige Spielen mit der Safety-Spielebox erhielten sie als kleinen Preis eine Taschenlampe, die auch als Stirnlampe funktioniert. Die Zweitklässler kennen sich nun bestens mit den Sicherheitsthemen, Notrufnummern sowie Gefahrenzeichen aus. VN/sah

Lokal

Auf großer Tour

Rüsselsheim Mit der Kombivariante ergänzt die im Februar dieses Jahres präsentierte jüngste...

Bludenz

Ihr Foto in den VN

Das Ländle hat viele schöne Seiten, die es lohnen, sie mit der Kamera festzuhalten. Die VN suchen Ihre schönsten Fotos der Vorarlberger Landschaft und verlosen in regelmäßigen Abständen Preise. Wer mitmachen möchte, muss nur sein Foto unter www.leserfotos.vn.at hochladen. Bitte nicht vergessen anzugeben, wo in Vorarlberg Ihnen der Schnappschuss gelungen ist. Fotos sollten im .jpg-Format und zwischen einem und fünf Megabyte groß sein. Diese Aufnahme gelang VN-Leser Maximilan Dick.

Motor

Bregenz

Feldkirc

Dornbirn

Klassik im Jüdischen Viertel

Am Samstag, den 16. Juli, gibt das Jugendsinfonieorchester „tonart“ im Jüdischen Viertel ein Konzert.Zurück und inspiriert von der Konzertreise durch die Provence in Frankreich spielt das Jugendsinfonieorchester der „tonart“-Musikschule zum Auftakt der Sommernachtskonzerte in Hohenems klassische Meisterwerke im Jüdischen Viertel. Das Konzert beginnt um 19 Uhr. Stadt

Lavendel im Wasser und reicht über Lavendel im Brot, gereicht zu hausgemachten Ravioli mit Käse,...

Reise

Chronik

20.30 Uhr spielboden, dornbirn

Mit dem Sommerquartier-Konzert von Sharktank geht das Spielboden-Programm bis September in die Sommerpause. Katrin Paucz, Michael Lechner und Marco Kleebauer sorgen mit ihrem Sound für gute Stimmung.  SHARKTANK/hanna fasching

10–24 Uhr innenstadt, bregenz

Anton-Schneider-Straßenfest – die geschichtsträchtige Straße mit ihren charakteristischen Altbauten bietet eine außer-gewöhnliche Kulisse für das traditionelle Straßenfest mit Livemusik bis in den Abend hinein. VISIT BREGENZ

Wohin

15 Uhr rheinschauen, lustenau

Fahrt mit der dieselelektrischen Lokomotive nach Widnau: Um 15 Uhr geht die Fahrt von Lustenau ab Werkhof Rhein-Schauen entlang des Rheins zum Grenzübergang Wiesenrain, weiter über die historische Rheinbrücke zur „Habsburg“ und zur Ausstellung der Internationalen Rheinregelierung beim Rheinunter-nehmenWidnau. Bei einem 45-min. Aufenthalt haben Sie die Möglichkeit, die Ausstellung anzuschauen. Ende der Fahrt ca. 17 Uhr. Das Museum und Bistro sind ab 13 Uhr geöffnet. Um Voranmeldung wird gebeten. www.rheinschauen.at  VERANSTALTER

Splish, splash!

Endlich wieder Badewetter. Milanka (24) aus Bregenz geht am Bodensee mit dem Bikini auf Streife. VN/Steurer

Verkaufte Wohnungen

Dornbirn In der Bachgasse hat eine 77,77 Quadratmeter große Wohnung mit 7,92 Quadratmetern Balkon...

Sport

Plötzlich Favorit

Surrey Nordirlands Nationalteam hat sich beim EM-Auftakt gegen Norwegen mit kapitalen Eigenfehlern...

Lichtblicke

„Das Leben macht überhaupt keinen Spaß mehr!“, maulte der eine.

Finale ohne Österreich

Sieg und Niederlage für Österreichs Golfdamen bei der Team-Europameisterschaft im Conwy Golf Club in Wales. Chantal Düringer (Bild) und ihre Kolleginnen setzten sich im Matchplay zuerst gegen Finnland mit 4:1 durch, verloren dann auf der zweiten Runde gegen Irland mit dem selben Ergebnis. Die Damen verpassten mit Platz neun den Einzug unter die besten acht Mannschaften, sie haben mit der Medaillenvergabe nichts mehr zu tun. GEPA

Lokalsport in Kürze

Brajkovic nicht bei Summer League dabeiLas Vegas Die in Las Vegas ausgetragenen Spiele der Summer League in der National Basketball League...

Gesund

Endstation Halbfinale

Lokalmatadorin Mia Liepert (17) hat bei den ITF World Tennis Tour Juniors für Unter-18-Jährige in Bludenz zwei Mal das Halbfinale erreicht. Nach der Niederlage am Vortag in der Vorschlussrunde im Doppel musste sich die auf Position drei gereihte Liepert, aktuell auf Rang 345 in der ITF-Rangliste, im Einzel im Kampf um den Finaleinzug gegen Iva Ivanova aus Bulgarien mit 1:6, 3:6 geschlagen geben. Die 15 Jahre alte Ivanova hatte sich im Viertelfinale gegen die Dornbirnerin Laura Fuchs mit 6:4, 6:2 durchgesetzt und trifft heute (11 Uhr) im Endspiel auf die Niederösterreicherin Alexandra Zimmer (16). TC Bludenz

Leserbriefe

Energiegutschein – skandalöse Zustände

Sehr geehrter Herr Bundesminister Brunner, ich bin empört über die Art und Weise der Abwicklung der so groß angekündigten Energiegutscheine. Ich weiß, Sie können persönlich nichts für diese chaotischen Zustände, trotzdem wäre es höchst an der Zeit, dass Sie hier energisch durchgreifen. Als Beispiel sei der Artikel in den VN vom 8. Juni 2022 und in der NEUEN vom 9. Juni 2022 angeführt, worin großartig verkündet wurde, dass all jene, die den Gutschein verloren haben oder – wie viele – gar nicht bekommen haben, entweder über die Webseite www.oesterreich.gv.at/energiekostenausgleich oder über die Hotline 050 233 798 ab 1. Juli 2022 einen neuen Gutschein anfordern können. Die Hotline ist dauernd besetzt, und auf der Webseite ist weit und breit keine Möglichkeit, den Gutschein anzufordern. Es ist schlichtweg eine Zumutung, wie mit den Bürgern umgegangen wird. Statt der vom türkisen Kurz installierten Generalsekretäre als Partei-Aufpasser benötigen Ihr Ministerium und auch andere Ministerien dringend Mitarbeiter(innen), denen die Anliegen der Bürger näher sind als die der Partei.Willi Hagleitner, Bregenz

Zweites Bahngleis

am SeeVom Gleis neben dem bestehenden, im Untergrund oder gar durch den Pfänder wird schon lange geredet, warum nicht auch über dem bestehenden Gleis? Diese Variante könnte vermutlich als Stahlkonstruktion ohne Schotterbett mit fest montierten Schienen und schallgedämpft mit Vorarlberger Dämmstoffen realisiert werden. Sie wäre wesentlich billiger als die anderen und könnte auch nicht mit Bodenseewasser volllaufen. Die notwendigen Rampen sind auch bei der Untergrundvariante notwendig. Um die Konstruktion nicht zu aufwendig gestalten zu müssen, dürften die schweren Güterzüge nur unten, alle anderen nach Belieben fahren. Vermutlich gibt es derartige Varianten schon mehrmals im Ausland, Neuland müsste also nicht betreten werden. Der Anblick vom Land her wäre allerdings nicht gerade begeisternd.DI Dr. Bernd Oesterle, Hard

Machtspielverhängnis Trumps?

Die langfristige Zukunft demokratischer Staatsformen erscheint düster. Der Oberste Gerichtshof der USA, der Supreme Court, hat sich bei seiner Besetzung, auch unter tatkräftiger Mithilfe von Herrn Trump, immer mehr zu konservativ-puritianischen Ansichten von überwiegend republikanischen Richter:innen hin verändert. Problematisch dabei ist, dass es sich bei der überwiegenden Zahl der politischen Führungsebenen nicht weniger Bundesstaaten um Politiker:innen mit ähnlichen Ansichten handelt, auch wenn diese Führungsschicht nicht die Mehrheit der Bürger repräsentieren mag, jedoch das Sagen hat (Volksvertretungsabbildung ist auch in unserer Nationalratsbesetzung nicht gegeben). Sollten ähnliche Urteile wie das Abtreibungsverbot in den USA Schule machen bzw. die Entscheidungsgewalt dafür in die Bundesstaatsregierungen delegiert werden, von denen die Mehrheit republikanisch (konservativ) regiert sind, werden sich nicht unter Obrigkeitszwang leben wollende Menschen in liberalen Bundesstaaten zusammenballen und sich die Kluft der Anschauungen immer mehr vertiefen. So könnte aus den Vereinigten Staaten zukünftig ein Uneinigkeitsbund Verfeindeter werden. Bei solch zerrissenen Verhältnissen und Anschauungen der Führungsmacht des freien Westens weltpolitisch den Herren Xi, Putin u.a. zusammen mit der meist uneinigen EU die Stirn bieten zu können, wird dann dauerhaft wohl schwerlich möglich sein. Ein praktisch allein gelassenes Europa wird wohl dem Druck von außen nicht langfristig standhalten können – und dann?Kurt Höfferer, Hörbranz

Krankenhaus

DornbirnIn der Zeit vom 28.06.2022 bis 01.07.2022 war ich wegen einer Coronainfektion stationär in der interne Medizin-Ost des Krankenhauses Dornbirn. Während dieser Zeit wurde ich von den Ärztinnen, Ärzten sowie dem Pflegepersonal hervorragend betreut. Dazu nochmals einen herzlichen Dank an das Personal des Krankenhauses Dornbirn und noch einen Dank an die Herren des Roten Kreuzes für den Transport zum Krankenhaus und wieder zurück nach Hause.Werner Schmid, Dornbirn

Unser „kleines“ Feldkirch

Als Feldkircher Bürger und nahezu Anrainer des Bahnhofs bin ich schockiert über das Alkoholverbot im Bahnhofsbereich. Ich stelle die Sachlage nicht infrage, aber zuerst soll die Gemeinde für diese Menschen eine Alternative schaffen, immerhin trifft unsere Gesellschaft eine Mitschuld an deren Situation, Verbote sind nicht die Lösung. Viel mehr stört mich die provinzielle und unharmonische Architektur der Bahnhofcity, wo es in Vorarlberg doch hervorragende Architekten mit nationalen und internationalen Auszeichnungen gibt. Mein Vorwurf geht weniger an die Errichtungsgesellschaft, die offensichtlich nach dem Mini-Max-Prinzip vorgegangen ist, als vielmehr an die Gemeinde als Baubehörde, die gestalterische Vorgaben machen müsste, hiezu aber offensichtlich nicht in der Lage ist. Aber bei uns in Feldkirch werden Posten wie in nahezu absolutistischer Art und Weise über Generationen vererbt und unter Freunden vergeben, da sind solche bauliche Schandflecke noch das geringere Problem.Mag. Walter Malin, Ruggell (FL)

Ärztemangel

In Österreich herrscht seit Menschengedenken ein Ärztemangel. Es gibt Entwicklungsländer, in denen auf ca. 30.000 Einwohner ein Arzt kommt! In Österreich kommt auf jeweils 207 Personen ein Arzt! Natürlich wissen wir, dass Ärzte starke Verbände haben – und diese immer wieder noch mehr Ärzte und natürlich dafür staatliche Unterstützungen fordern können. Das geht dann, bis es auf jeden Österreicher einen Arzt trifft! Aber: Was tun dann die Lehrer-Verbände? Die streben ja das gleiche Ziel an! Hat nicht die Polizei auch so einen Notstand und strebt das 1:1-Ziel an? Nur, irgendwann erkennt man, dass sich das einfach nicht ausgeht. Und wenn man mich nach einer Lösung fragen würde, dann müssten manche Berufsgruppen einfach etwas mehr arbeiten, anstatt die Anzahl der Privilegien-Empfänger auf deine & meine Kosten zu vergrößern!Roland Güttler, HongKong

Bahnbau Bregenz–Lochau

Ich bitte die Verantwortlichen des Bahnbaues, lassen Sie um Gottes Willen die Bahn an der jetzigen Oberfläche! Die Gefahr ist einfach zu groß, wie viele negative Beispiele rund um den See und an diversen „Nobelorten“ zeigen, dass bei einem „befreiten“ Seeufer auch diese Perle der Heimat früher oder später, wenn die „Kohle“ stimmt, div. Finanzhaien als Privatgrund zum Opfer fällt. Auch bei gewissen Einschränkungen ist nur durch das Dasein der Bahn ein freies Bodenseeufer für die Öffentlichkeit gewährleistet.Horst Waibel, Hard

Desolater Bahnhof Bregenz

Wir waren jetzt einige Tage in Wien und kamen gestern in Bregenz am Bahnhof an. Da die Rolltreppe repariert wird, sieht man weitere Teile vom Bahnhof. Dieser Schmutz, dieser desolate Zustand ist unfassbar und eine absolute Schande für Bregenz. Wenigstens pflegen könnten sie diesen Bahnhof.Peter Grabher, Bregenz

Menschen

"Bares für Rares" mit viel Humor

Bei der zweiten Designmöbel-Auktion im Höttges Showroom in Rhomberg‘s Fabrik in Dornbirn sorgte „Bares für Rares“-Publikumsliebling Wolfgang Pauritsch für spannende Unterhaltung.

Ein glänzendes Sommerfest

Anlässlich der jüngsten Ausgabe des Juwelen & Uhren-Journals, das in Zusammenarbeit mit der Vorarlberger Schmuck- und Uhrenbranche, der Wirtschaftskammer sowie Russmedia herausgegeben wird, trafen sich die beteiligten Juweliere im Lochauer Restaurant Mangold zu einem Sommerfest. Die Obfrau der Branche, Uschi Dunziger-Präg, betonte, dass es wenige Branchen mit einem solchen Zusammenhalt und respektvollen Umgang...

Promis im Blitzlicht

HochzeitsmarathonKeitum Nach der standesamtlichen Trauung des deutschen Bundesfinanzministers

Markt

Wirtschaft aktuell

Doppelte InflationWien Wifo-Chef Gabriel Felbermayr rechnet mit einem weiteren Anstieg der Inflation auf neun...

Zeitenwende?

Wien Viele der derzeit veröffentlichten Wirtschaftsdaten lassen bei nicht wenigen Menschen das...

Personalia

Daniela Ebner ist neues Mitglied im Aufsichtsrat der Raiffeisenbank Montfort.

Zett_Be

Kultur

aus der Kulturszene

Filmemacher Klaus Lemke gestorbenMünchen Der Filmemacher Klaus Lemke ist im Alter von 81 Jahren gestorben, wie das ZDF am Freitag...

Politik

Politik in Kürze

Ehe für alleljubljana Das Verfassungsgericht im EU-Land Slowenien hat gleichgeschlechtliche Paare bei...

Welt

Mustermix

Einen auffälligen Mustermix wählte Designerin Liana Thomaz für ihre Sommerkollektion. AFP

Neugierige Blicke

Große Freude im Zoo von Hannover: Nacktnasenwombat-Weibchen Maya hat Nachwuchs bekommen. Wie der Zoo mitteilte, entwickelt sich der kleine männliche Wombat prächtig. Er wächst und streckt immer öfter neugierig die markante nackte Nase aus dem mütterlichen Beutel heraus. Zoo Hannover
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.