Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Titelblatt

Feierliche Heimkehr

Willkommen zurück! Am Freitag läuteten Schwarzenberg und Mellau das Ende des Alpsommers ein. Die Heimkehrer wurden von Hunderten Besuchern feierlich willkommen geheißen. »A8 VN/RP

Zeit mit der Familie

Die VN-Serie „Oh, wie schön ist Vorarlberg“ geht in die zweite Runde und stellt familientaugliche Wanderungen im ganzen Land vor.

5

bedeutende Naturschützer hat Umweltlandesrat Johannes Rauch zum Thema Rhesi empfangen. Darunter war auch der Schweizer WWF-Vertreter Lucas Indermaur, der das vorliegende...

Folter und Geiselnahme

schwarzach Im zehnten Teil der VN-Serie berichtet Norbert Schwendinger, Morddezernatsleiter in...

Fachkräfteoffensive

Land und Sozialpartner stellen sich mit gemeinsamem Schulterschluss der Herausforderung. »D3

Karriere

Auch die Kirche kennt Fachkräftemangel

Sie sind seit 2016 Personalleiter bei der Diözese Feldkirch, nachdem Sie dort zehn Jahre in anderen Funktionen gearbeitet hatten. Wie schätzen Sie den derzeitigen Arbeitsmarkt ein? Sind heute eher die Unternehmer die Suchenden? mayerhofer Ich kenne beide Seiten:...

An Bord

Mit welchen verschiedenen Maßnahmen die Unternehmen ihre neuen Lehrlinge beim Start ins Berufsleben begleiten. »E2

Politik

Politik in Kürze

Bekenntnis zu Türkis-Blau abgesegnetWien Die FPÖ wird heute, Samstag, am Bundesparteitag in Graz nicht nur ihren designierten...

Wem nützt’s?

Dem römischen Staatsmann Cicero wird die Frage “Cui bono” zugeschrieben.

Immo

Nah am Berg

Beginnend mit einem Wettbewerb im Jahr 2015 war für das Gebäude zunächst ein...

Vorarlberg

Warum nur Kufstein?

Wien Es sind vor allem die Deutschen, die auf Österreichs Straßen für Ärger sorgen.

Sanierte Trift eröffnet

Die letzte erhaltene wilde Trift Österreichs ist in Rankweil. Die Anlage, mit der einst Bäume aus dem Laternsertal geflözt wurden, wurde von der Marktgemeinde um 450.000 Euro saniert und ein Themenweg wurde geschaffen. Am Freitag wurde Eröffnung gefeiert, heute, Samstag, gibt es zwischen 10 und 16 Uhr ein buntes Programm mit Führungen, Aktionen für Kinder, Musik und Köstlichkeiten aus der Region. VN/Schweigkofler

Besonderer Wohnraum

lebenswert 14 Cluster und Einzelwohnungen wurden im Quartier Illufer eigens für Menschen mit...

Premiere: Stromer fürs Volk

VW zieht auf der IAA in Frankfurt endlich das Tuch von seinem ersten Spross der ID-Familie. Das Elektromodell ID.3 soll 2020 die E-Mobilität kräftig ins Rollen bringen. Versprochen werden bis zu 550 Kilometer Reichweite. Die auf 30.000 Stück limitierte „First Edition“ ist bereits ausverkauft.

Zett_Be

Motor

Wegbereiter und Titelverteidiger

Volkswagens Kompakter ist der Pate des B-Segments: Man spricht nach wie vor von der Golf-Klasse. Im Herbst steht dem Altmeister der Wechsel in seine achte Generation ins Haus.

Strandperle

Danijela (24) aus Bludenz hat für Badeausflüge stets ein modisches Ass im Ärmel. VN/Steurer

Kompakt-Thema, dynamisch interpretiert

Audi setzt im A-Segment auf Vielfältigkeit. Der A3 wird als Fünftürer, als Limousine und als Cabrio mit einer großen Auswahl an Antrieben offeriert. Auch Allrad ist zu haben.

Bikerclub in Flammen

Eine Familie hat am Donnerstag in Rankweil durch einen Brand ihre Wohnung verloren. Das Feuer war in den frühen Morgenstunden im angebauten Holzstadel, der von dem Motorradclub „Graue Wölfe“ als Clubheim genutzt wurde, ausgebrochen. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Stadel bereits in Vollbrand. Das Gebäude ist aktuell nicht mehr bewohnbar, die Familie wurde in einer Notwohnung untergebracht. D. Mathis

Von Hund gebissen

Eine 29-jährige Feldkircherin ist am Dienstag gegen 18.30 auf dem Ganahlsteg in...

Lokal

Komfortabler Design-Trendsetter

Ein wenig weniger polarisierend geworden ist der Citroën Cactus. Dennoch blieb der Franzose ein charakteristischer Blickfang. Der Fokus liegt auf Komfort und Wirtschaftlichkeit.

Chronik

Konstant über zehn Design-Metamorphosen

Der Honda Civic hat sich in seinen bisherigen Modell-Generationen optisch mehrfach von Grund auf gewandelt. Gleich geblieben sind technische Eigenständigkeit und Zuverlässigkeit.

Dynamik und Effizienz im Fokus

In der aktuellen Generation ist der Ford Focus wie gehabt als Fünftürer und als Kombi orderbar. Anhand eines reichhaltigen Mitgift-Offerts macht sich der Kompakte variationsreich.

Reise

doch überall schon überall breitgemacht, am Geierswalder See zum Beispiel.

Wohin

Soundsnoise Festival

20 Uhr, spielboden, dornbirn Das Sounds-noise Festival wurde 2008 mit dem Zusatz „Dornbirner Tage für auditive...

20 Uhrzeughaus, lindau

Der Pianist Chris Gall stellt seine neue CD „Room of Silence“ vor. Wie kaum ein anderer deutscher Pianist hat Gall in den letzten Jahren die Stilgrenzen des Jazz originell erweitert und begeisterte so das Publikum berühmter Jazzfestivals von Montreux bis zur JazzBaltica.  mike meyers

9–17 Uhrgötzis

Der Junker-Jonas-Markt mit der Sonderschau „Blaulicht im Einsatz“ mitten in Götzis ist einer der größten Märkte Vorarlbergs. Er ist mit über 100 Marktständen in den Straßen rund um das Jonas-Schlössle der Treffpunkt für alle, die das Einzigartige und den Flair von schönen Märkten lieben.  WG-GÖTZIS

Sport

Abschlusskonzert in St. Corneli

17 Uhr, kirche st. corneli, feldkirch-tosters Nach zwei ausverkauften Konzerten im Juli und August beschließt die Konzertreihe St....

fussballszene

VerstärktRied Die SV Ried hat sich mit dem Kroaten Ivan Kovacec verstärkt.

9 Uhräuele, altach

Zum vierten Mal arrangiert der Modellflugverein Altach ein Oldtimertreffen. Modellbauerherzen werden am Samstag um Sonntag im Äuele höherschlagen, wenn das eine oder andere Gustostückerl zu sehen ist. Jeweils ab 9 Uhr.  Veranstalter

Gesunde Nahrung

Mit gezielten Investitionen in gesündere Ernährung könnten laut Weltgesundheitsorganisation...

Gesund

Leserbriefe

Klimagerechtigkeit

Ein wesentlicher Drahtzieher der CO2-Hysterie wurde von einem kanadischen Gericht verurteilt, weil er das Zustandekommen seines alarmistischen Computerklimamodells unter Verschluss hielt, das von mehreren seriösen Wissenschaftlern ebenso wie von den real gemessenen Temperaturen als falsch, manipuliert, übertrieben und unwissenschaftlich widerlegt wurde. Michael Mann war maßgeblich in den Climategate-Skandal 2009 verstrickt und Mitautor des IPCC-Reports, das Druckwerk eines sich hochtrabend Weltklimarat nennenden Wasserträgers von einseitig ausgewählten Wissenschaftlern, dessen Veröffentlichungen als Entscheidungsgrundlage für unsere Politiker in Bezug auf fragwürdige Weichenstellungen in Hinblick auf das Spurengas dient. Mann wählte mit der Millionenstrafe das kleinere Übel, bei Offenlegung seiner Phantastereien wäre er wohl wegen schweren Betrugs zu einer jahrzehntelangen Haftstrafe verurteilt worden. Konsequenterweise sollten nun gegen Mann und die anderen CO2-Priester in den USA und Europa Anklage wegen schweren Betrugs erhoben werden, da mit sinnlosen Maßnahmen zur Vermeidung von CO2, das klimatechnisch marginal ist, ein gigantischer volkswirtschaftlicher Schaden entstanden ist. Die Politik wäre gut beraten, sofort Abstand vom CO2-Aberglauben zu nehmen, die eigentlichen Ursachen wie Meeresströmungen, planetare, solare und kosmische Einflüsse als Hauptursache für den Klimawandel zu akzeptieren, die in Sedimenten, Eis, Tropfsteinhöhlen sowie der Atmosphäre nachweisbar sind, und keine fragwürdigen Steuern oder energetische Sackgassen wie Windkraft zu forcieren oder Kohlekraftwerke abzuschalten.Dieter Henn, Bludenz

Elektromagnetische Strahlung

Sendemasten, Handys, WLAN-Router – elektromagnetische Strahlung umgibt uns täglich. Über Gesundheitsrisiken wird heftig gestritten. Viele Bürger kennen die Gefahren, die von 5G-Antennen ausgehen, nicht. 5G erfordert die Installation von Antennen alle 100 Meter (!). Die neue Technologie funktioniert mit ultrakurzen Wellen. Tausende Wissenschaftler und Ärzte fordern ein Moratorium, bevor 5G flächendeckend eingeführt wird. Niemand hört zu: Schlafprobleme, Depressionen, Alzheimer, Herzkrankheiten, Blutdruckprobleme, Burn-out und Erschöpfung sind Beschwerden, für die – neben der rasanten Zunahme an Krebserkrankungen – u. a. Mobilfunk und elektromagnetische Strahlung verantwortlich gemacht werden. Baubiologen, Messtechniker und Strahlenschutzexperten können elektromagnetische Wellen messen und prüfen, wie sie auf Lebewesen wirken. Unzählige, unabhängige groß angelegte und professionelle Studien belegen, dass nicht nur Menschen darunter leiden, sondern auch Tiere und Pflanzen degenerieren und aufgrund der Folgen sterben können. Was passiert, wenn die Bienen aussterben, wissen wir, glaube ich, alle. Keinesfalls darf 5G flächendeckend eingeführt werden. Wir sind mit der aktuellen Mobilfunktechnik ausreichend versorgt. An der geplanten Technik nehmen wir alle gesundheitlichen Schaden.Julia Pfeiffer, Bregenz

Bonus Malus

NationalratswahlMich ärgert, dass in den letzten Jahren keine Regierung mehr die gesamten fünf Jahre durchhält. Mein Vorschlag wäre, dass alle, egal ob Minister, Abgeordnete aber auch die Opposition ihre Gehälter nach dem Bonus-Malus-System erhalten. Etwa ein Drittel des Gehalts wird auf einem Konto eingefroren, regieren sie die volle Amtszeit, bekommen alle ihr Gehalt wie bisher. Bei vorzeitigem Auflösen einer Regierung wird aber das Geld dem Steuerzahler zurückgegeben, ebenso wie die Wahlkampfförderung. So würden sich die Politiker hoffentlich mehr bemühen und zusammenarbeiten, zum Wohle unseres Landes. Nur so können Reformen auch durchgebracht werden und kein Stillstand entsteht. Die Wählerstimme hätte wieder mehr Macht, denn das Recht geht vom Volke aus. Es reicht, weil ohne Geld ka Musi …?Barbara Scheidbach, Göfis

Elterntaxi

Das Elterntaxi gibt es auch bei der Schule Untere Burggräflergasse (neben Handballarena). Dort wird von 7.30 Uhr bis 9 Uhr, manchmal auch nachmittags, im Halte-/Parkverbot sowie freihalten für Feuerwehr nicht nur auf der Straße, sondern auch auf dem Gehsteig geparkt. Ich vermisse in den oben genannten Zeiten die Exekutive.Roland Condin, Bregenz

Menschen

Ein Dankeschön an die Helfer

Die Landesregierung und das Organisationskomitee der 16. Weltgymnaestrada bedankten sich am Freitag in der Messe in Dornbirn mit einem Danke-Fest bei den vielen freiwilligen Helfern, die zum großen Erfolg der Weltgymnaestrada beigetragen haben. Im Rahmen des Festes wurden OK-Präsidentin Marie-Louise Hinterauer und Gymnaestrada-Geschäftsführer Erwin Reis mit dem Silbernen...

Scheidung eingereicht

Popstar Adele (31) hat US-Medienberichten zufolge die Scheidung von Ehemann Simon Konecki (45) eingereicht. Dies gehe aus Gerichtsdokumenten hervor, berichtete das Magazin „TMZ“. Im April 2019 hatte das Paar in einer gemeinsamen Erklärung seine Trennung bekannt gegeben. Beide Ehepartner beteuerten darin, sich „zusammen liebevoll“ um den gemeinsamen Sohn kümmern zu wollen. Sohn Angelo ist sechs Jahre alt. Reuters

Markt

EZB-Stimulus ein Fehler?

Frankfurt Die Ausweitung der expansiven Geldpolitik durch die Europäische Zentralbank (EZB) ist für...

458

Millionen Euro betrug der Exportwert von Prosecco im ersten Halbjahr 2019. Das ist ein Plus von 17...

Die Besten ihres Fachs

Bregenz Hochkonzentriert und in seine Aufgabe vertieft fokussiert sich jeder Lehrling auf die ihm...

ATX 3032,81 Punkte

Wien Die Wiener Börse hat am gestrigen Freitag bei durchschnittlichem Volumen mit freundlicher...

Wirtschaft Aktuell

Fed legt nachWashington Angesichts verstärkter Konjunktursorgen steht die US-Notenbank Fed vor der zweiten...

Wissen

Offene Gesellschaft

Karl Popper wurde am 28. Juli 1902 als Sohn von Rechtsanwalt Simon Popper und Jenny Popper,...

Nessie ist ein Aal

Edinburgh Nessie ist aller Wahrscheinlichkeit nach kein monströses Seeungeheuer, sondern ein Aal...

Kultur

Aus der Kulturszene

Kabarett-Preis für Max UthoffNürnberg Der Deutsche Kabarett-Preis 2019 geht an den Künstler Max Uthoff.

Geheimnis gelüftet

Roman Die Geheimnistuerei um den neuen Roman von Margaret Atwood sorgte bereits im Vorfeld für...

Welt

Farbenspiel

Die neue Kollektion von Badgley Mischka besticht durch einen Farbenmix gepaart mit Mustern. AP

Seltener Nachwuchs

Freude im Zoo Basel: Nach 16 Jahren Pause gibt es wieder Nachwuchs bei den Klippschliefern. Klippschliefer kommen nach einer recht langen Tragzeit von sieben bis acht Monaten zur Welt. Die Jungen wiegen bei der Geburt rund 200 Gramm und fressen bereits nach wenigen Tagen schon Pflanzen. Zoo Basel
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.