Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Titelblatt

Anziehende Schau im Kunsthaus Bregenz

„Drittes Tier“, ein Fabelwesen des deutschen Bildhauers Thomas Schütte, entwickelt sich schon vor der Eröffnung der Ausstellung mit seinen Arbeiten im Kunsthaus zum Publikumsmagneten. »D6 VN/Hartinger

1,887

Milliarden Euro erwirtschaftete der Beschlägehersteller Blum im Wirtschaftsjahr 2018/19. Das ist ein Plus von 2,6 Prozent.

Spezielles Menü

Matthias Ammann bringt zum Apéro auch lebende Montafoner Steinschafe mit. »A8

Wohin

Das Fest der Jungen

Bevor die Bregenzer Festspiele offiziell am kommenden Mittwoch beginnen, treten die jungen Leute auf oder vor die Bühne. Was mit einer hervorragenden Produktion des Vorarlberger Ensembles Die Schurken begann, wird mit dem Fest des Kindes fortgesetzt. Dabei werden die kleinen Künstler selbst aktiv und präsentierten am Samstag, 10 Uhr, in der Volksschule Weidach ein Musikprojekt, das Simon Kräutler auf die jungen Akteure zugeschnitten hat. Der Samstagabend gehört den Jugendlichen. Tausende können eine Hauptprobe von „Rigoletto“ sehen und sind damit die Erstenn die Einblick in die neue See-Produktion bekommen. VN/Paulitsch

Rechnungshof

SPÖ und FPÖ eint auf Bundesebene unter anderem das Bestreben, den politischen Mitbewerbern ÖVP...

Politik

20 UhrG.-W.-Saal, Bizau

Das Bochabela String Orchestra aus Südafrika ist auf Tournee in Vorarlberg: Erstmals werden die jungen Musiker(innen), die in Vorarlberg mit mehreren Tourneen schon unzählige Musikfreunde verzaubert haben, in St. Corneli ein Konzert spielen. Es gibt dieses Wochenende insgesamt noch zwei Gelegenheiten, die begeisternden Musiker(inne)n zu hören:Samstag, 13. 7., 20 Uhr im Gebhard-Wölfle-Saal, Bizau: Abschlusskonzert des Probecamp Special Guest: Angelo Konzett mit der Beethoven-Puppe. Eintritt freiwillige Spenden.Sontag, 14. 7., 11 Uhr, Konzertreihe in der Kirche St. Corneli, Feldkirch: „Ubuntu“ – Matinee mit dem Bochabela String Orchestra. Special Guest: Angelo Konzett mit der Beethoven-Puppe. An diesem Vormittag gibt es Musik von Mango Groove, dem Soweto String Quartet, afrikanische Traditionals und Musik von Ludwig van Beethoven. Karten an der Kasse ab 10.15 Uhr erhältlich. Info: www.pforte.at  VERANSTALTER

Vorarlberg

11 UhrMarkus-sittikus, Hohenems

Klaviermatinee mit Lucas und Arthur Jussen: Seit früher Kindheit sitzen die holländischen Brüder Lucas und Arthur Jussen am Klavier. Sie traten vor der niederländischen Königin auf und erspielten viele Preise. Heute gehören sie zu einer neuen Künstlergeneration und begeistern die Klassikwelt. Bei ihrem Schubertiade-Debüt präsentieren sich die beiden mit einem vielseitigen Programm mit Werken für Klavier zu vier Händen.  MARCO BORGGREVE

10–18 Uhrstedepark, hard

Der Kleintierzuchtverein V4 Hard zeigt in seiner Kleintierausstellung zahlreiche Tiere und gibt Tipps zur Haltung. Für Kinder gibt es eine Hüpfburg, Kinderschminken sowie einen Streichelzoo. Öffnungszeiten: Sa. 12–19 Uhr, So. 10–18 Uhr. Ausweichtermin bei Regen: 20./21. 7. 2019.  V4HARD

Benefiz-Jazz-Brunch

10.30–ca. 15 Uhr, Kaplan Bonetti Haus, Garten, Dornbirn Jazzbrunch „Wer is(s)t nicht gerne unter Palmen?“ Unter diesem Motto findet ein...

Hommage an Tina Turner

Bregenz Tina Turner ist eine lebende Legende – mit fast 200 Millionen verkauften Tonträgern und...

Rucksack oder Oase?

Meckenbeuren Diese Frage stelle ich mir jedes Mal, wenn wir einen Freizeitpark besuchen.

Lehrlinge kochen

Die Lehrlinge vom Kunststoffunternehmen faigle in Hard haben für die Gymnaestrada-Teilnehmer aus Italien und Malta, welche in Hard untergebracht sind, den Kochlöffel geschwungen. In der Früh wurde für sie die Vorarlberger Spezialität „Riebel mit Apfelmus“ zubereitet. Die Aktion fand großen Anklang, und auch die Lehrlinge, welche von faigle-Mitarbeiter Wolfgang Bösch unterstützt wurden, hatten sichtlich Spaß an der Aktion. faigle

gastronews

Kurzzeit-PachtSchwarzenberg Die Gemeinde Schwarzenberg ist auf der Suche nach einem Pächter für das...

Traumberuf Floriani

Viktorsberg Dem Viktorsberger Oberfloriani Alfons Marte wurde das Feuerwehr-Gen mit in die Wiege gelegt.

Coole Aussichten

Ohne Sonnenbrille läuft bei Ex-Miss Vorarlberg Daria (20) aus Feldkirch im Sommer nichts. VN/Steurer

Lokal

Bregenz

Dornbirn

Bludenz

Feldkirc

Chronik

Sport

Eishockeyszene

Neuer CoachWien Russland tauscht nach gut einem Jahr schon wieder den Teamchef der Nationalmannschaft aus.

fussballszene

KlubsucheLinz Heinz Lindners Suche nach einem neuen Klub scheint vor dem Abschluss zu stehen.

Kempes gratuliert

Einer der größten Fußballer, der jemals in Österreich gespielt hat, ist Stargast bei der 125-Jahre-Feier der Vienna. Mario Kempes, Weltmeister 1978, kickte in den 80ern zwei Jahre für die Wiener. Ap

Leserbriefe

Koalition Kurz/Salvini

Herr Kurz möchte jetzt also im Duett mit Italiens Ultra-Rechtsaußen Salvini ausnahmslos alle im Mittelmeer vor dem Ertrinken Geretteten in ihre Ursprungs- oder Transitländer zurückschicken, um damit deren Lust und die Lust der noch in ihrer Heimat ein elendes Leben Fristenden auf Europa zu vergällen und somit Europa zu retten. Die Balkanroute hat er (gem. Eigensprech) ja schon geschlossen. Er übersieht bei seinem Plan des Zurückschickens aber einige – zugegeben völlig nebensächliche – Dinge, als da z. B. wäre: Die Transitländer müssten auch zur Rücknahme bereit sein.Wenn nicht, könnte ja Hr. Bösch (FPÖ) mit seinem Plan der teilweisen militärischen Besetzung dieser Länder für die Errichtung von großen Lagern mit ins Boot geholt werden. Und: Die verzweifelten Menschen, die sich der Todesgefahr, wie wir wissen, durchaus bewusst sind, werden sich aber trotzdem auf den Weg machen, um den Gefahren und ihrem Elend, an dem wir nördlich des Mittelmeeres zu einem nicht kleinen Teil Schuld tragen, zu entkommen. Und um nicht missverstanden zu werden: Ich spreche von Sebastian Kurz, dem Chef der eigentlich einem christlich-sozialen Weltbild folgenden ÖVP. Christlich? Sozial? Als Christ stelle ich eine andere Frage: Was würde wohl Jesus dazu sagen?Anton Hengl, Lauterach

Hochwasser­regulierung

Die Wasserstandregulierung des Bodensees ist bis dato gar nicht möglich. Bei extremen Niederschlägen, verbunden auch mit Schneeschmelze, lassen die in den See mündenden Flüsse dessen Pegelstand rasch ansteigen. Ab einem gewissen Hochstand des Sees kommt es dann aber zum Rückstau der zufließenden Gewässer. Davon ist in erster Linie der Rhein betroffen, dessen Abflussgeschwindigkeit bei der Vorstreckung derart gebremst wird, dass es wohl oder übel zu Überflutungen im ganzen Rheintal kommt. Der Auslauf des Bodensees könnte durch die heute im Fluss und Wasserbau angewendete Verschluss- und Absenktechnik derart reguliert werden, dass die Überflussmenge bei Bedarf kontinuierlich mit dem Zufluss abgestimmt wird. Dadurch kann jeglicher Rückstau vermieden werden. Überflutungen sind nicht mehr zu befürchten. Bei Trockenperioden werden die Schleusen wieder geschlossen, damit die Schifffahrt nicht gefährdet ist und der dafür nötige Wasserstand gehalten werden kann. Mit dieser im Sinne der Hochwassersicherheit am Rhein und Bodensee absolut zielführenden Maßnahme treffen wir drei Fliegen auf einen Streich: Die Überflutungen am Rhein sind gebannt. Die bei hohem Wasserstand des Bodensees geplagten Anwohner könnten wieder ruhig schlafen. Die Fußacher gelangen wieder trockenen Fußes zu ihren Bootshäusern. Die Bregenzer könnten ihre vier Hochwasser-Rückstaupumpen wieder abmontieren.Werner Perfler, Koblach

Nofels bekommt

eine ApothekeNofels (4184 Einwohner, 1655 Haushalte) bekommt eine Apotheke; Tosters (6024 Einwohner, 2573 Haushalte) hingegen nicht (Stand 31. Dezember 2018). Darüber berichteten die Medien, und es hieß, die BH Feldkirch habe für Tosters keinen Bedarf für eine Apotheke gesehen.Die Umbauarbeiten im Novale-Gebäude für die Apotheke Nofels sind in vollem Gang. Wer möchte, kann sich die verkehrsreiche Situation an der Kreuzung schon jetzt ansehen – Grenzgängerverkehr, Trafik, Metzgerei, Bäckerei, Blumenladen, Sparkasse, Friseur, Eisdiele, Hotel-Gasthof, Café-Bar, Kirche usw. – und sich fragen, welchen Ärger und wie viele Besitzstörungsklagen es ab Öffnung der Apotheke wegen mangelnder Parkplätze rundherum geben wird. Wer nicht weiß, was für ein Kommen und Gehen es mit Autos bei einer Apotheke gibt, der kann das täglich in Gisingen und Altenstadt sehen, wo die Apotheken über ausreichend Parkplätze verfügen. In Tosters entsteht ein neues Ortszentrum mit Lebensmittelmarkt und 65 Wohnungen. Alle Haushalte haben einen Tiefgaragenplatz; auch der Lebensmittelmarkt hat sowohl Tiefgaragenplätze als auch Plätze im Freien für Kunden. In diesem Gebäude wäre die Apotheke für Tosters vorgesehen gewesen. Zudem sind aktuell fünf weitere Wohnanlagen in Tosters im Bau.Die Einwohnerzahl in Tosters zum 31. Dezember 2020 ließe sich vielleicht schätzen.Manfred Peter, Feldkirch

E-Banking neu

Es kontaktieren mich dauernd Bekannte und flehen um Hilfe bei der Umstellung beim E-Banking. Bei den angegebenen Hotline-Nummern hängen sie endlos in der Warteschleife. Irgendwie lässt es sich dann lösen, mit der Installation einer sinnlosen App. Dann machen wir ein paar Anmeldungen und Überweisungen und schreiben einen „Fahrplan“ dazu. Muss das sein? Ich bin seit 40 Jahren in der IT-Branche, aber so einen Schrott habe ich noch nie erlebt! Wenn wir früher unseren Kunden so was präsentiert hätten, dann hätten sie uns sonst wohin gejagt. Die digitale Welt sollte doch einfacher werden, nicht immer noch komplizierter, speziell auch für ältere Menschen. Wenn meine Bank das auch so verkompliziert, dann werde ich wie früher meine Überweisungen am Schalter tätigen – und mich extra blöd anstellen!Positiv: Mit der Bürgerkarte lässt sich so viel erledigen, warum nicht auch die Bankgeschäfte?! Und noch ein passendes Zitat von Kaiser Augustus: Varus, Varus, … gib mir das alte E-Banking wieder.Herbert Burtscher, Bregenz

Ein herzliches

DankeschönAnlässlich des tödlichen Absturzes unseres Bergkameraden am Freitag, den 5. Juli 2019, am südlichen Schafgafall wurde unserer Gruppe von der Mannschaft des Polizeihubschraubers aus Hohenems sowohl bei der Vermisstensuche als auch bei der späteren Totenbergung professionellste Hilfe zuteil, für die wir uns von Herzen bedanken. Nicht unerwähnt bleiben darf in diesem Zusammenhang das mitfühlende Entgegenkommen der eingesetzten Polizeibeamten des Polizeikommandos Bludenz, der Männer der Bergrettung Brand und Vandans, des Betriebsleiters der Lünerseebahn wie auch des Servicepersonals der Douglas-Hütte. Allen beteiligten und erwähnten Personen und Institutionen gebühren unser herzlichster Dank und unsere Hochachtung.Jürgen Botzenhardt, Lindau (D)

Menschen

Filmisches Denkmal

London Jack Malik, ambitionierter, aber eher erfolgloser Sänger und Songwriter, wird von einem...

Promis im Blitzlicht

Erinnerungsstücke versteigertLondon Dutzende Erinnerungsstücke aus der Karriere von Ex-Tennisstar Boris...

Familienausflug

Prinz Harry (34) und Prinz William (37) nahmen an einem Charity-Poloturnier in Surrey teil. Mit von der Partie waren Herzogin Meghan (37) mit ihrem zwei Monate alten Baby Archie und Herzogin Kate (37) mit ihren Kindern. AP

Markt

Wirtschaft aktuell

Frankreich erhebt Digitalsteuerparis Frankreich führt eine Digitalsteuer auf Internetkonzerne wie Google, Amazon und Facebook...

700

Millionen Dollar investiert der Internetriese Amazon in die Weiterbildung.

Von 45 auf 1400

Dornbirn Im Jahr 1994 erfolgte der Start der Fachhochschule Vorarlberg mit damals 45 Studierenden,...

Kaderschmiede feiert Vierteljahrhundert

Im letzten Vierteljahrhundert hat die Fachhochschule Vorarlberg rund 5100 gefragte Fachkräfte für den Arbeitsmarkt ausgebildet. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums sprach Landeshauptmann Markus Wallner von einer bedeutenden Kaderschmiede für Vorarlbergs Wirtschaft.

Personalia

Laurin Moll (21) hat erfolgreich die Meisterprüfung im Handwerk der Maler und Anstreicher abgelegt.

ATX 2991,57 Punkte

Wien Die Wiener Börse hat am gestrigen Donnerstag bei durchschnittlichem Volumen mit leichterer...

Personalia

Gerhard Stübe (52) wurde im Rahmen der 27. ordentlichen Generalversammlung des Austrian Convention Bureau...

Vorteilsclub

Kultur

Musikalisches Abenteuer

Das vom Vorarlberger Musiker Klaus Christa geförderte Bochabela String Orchestra tritt am 13. Juli im Wölfe-Saal in Bizau und am 14. Juli, 11 Uhr, in der Kirche St. Corneli in Feldkirch auf. Die jungen Musiker haben zudem von einem wunderbaren Abenteuer zu erzählen, das sie gerade gemeinsam mit der Vocale Neuburg beim Rheingau Festival erlebten, wo sich das Publikum von ihrem Beitrag begeistert zeigte. rheingau Festival

Welt

Drastische Erhitzung

Zürich, Wien Die Metropolen der Welt müssen sich einer Studie zufolge auf eine drastische Erwärmung...

Lässiger Auftritt

Bademoden-Designerin und Model Tori Praver präsentierte ihre neue Kollektion in Miami Beach. AP

Fürsorgliche Mutter

Im Tiergarten Schönbrunn gibt es Nachwuchs bei den Mähnenrobben. Derzeit wiegt das Robben-Baby, das am 29. Juni zur Welt gekommen ist, rund 12 Kilogramm. „Mama Nina kümmert sich fürsorglich um ihr Jungtier“, erklärt Harald Schwammer, zoologischer Leiter im Tiergarten. APA, Tiergarten Schönbrunn

Und da war noch . . .

. . . ein Lastwagenfahrer, der im unterfränkischen Bessenbach einen vermeintlichen Raub...
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.