Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Titelblatt

Mit 4:1 Chance in EM-Quali gewahrt

Österreichs Fußball-Nationalteam hat in der EM-Qualifikation auch die zweite Hürde binnen vier Tagen genommen. Nach dem 1:0 gegen Slowenien wurde Nordmazedonien in Skopje 4:1 bezwungen. »C1 GEPA

Alko-Unfall im Pfändertunnel

27-jährige deutsche Autofahrerin prallte Sonntagnacht gegen die Tunnelwand und wurde aus dem brennenden Pkw gerettet. »B1

Zweite im Weltcupfinale

Das 49er-Duo Benjamin Bildstein und David Hussl setzte beim Weltcupfinale vor Marseille mit Silber ein kräftiges Ausrufezeichen. »C3

Smartphone statt Aufsicht

Bademeister Kris Elwell warnt vor der Ablenkung durch Smartphones, die besonders im Schwimmbad fatale Folgen haben kann. »A8

Zwei tolle Interpreten

Veronika Dünser und Martin Summer gestalteten in Muntlix ein mehrtägiges Liederfestival. »D6

Politik

Vorarlberg

Smart Meter – Datenschutz vs. Energieeffizienz

Bisher sind in Vorarlberg nur einzelne Haushalte mit intelligenten Strommessgeräten (Smart Meter) ausgestattet, der flächendeckende Einbau von Smart Metern soll aber bald beginnen. Die Netzbetreiber argumentieren diesbezüglich mit einer Steigerung der Energieeffizienz und Kostenvorteilen, Kritiker befürchten mehr Überwachung und Kontrolle der Endverbraucher und warnen vor möglichen Sicherheitsrisiken.Einbau von Smart Metern. Die österreichische Regelung zum grundsätzlich verpflichtenden Einbau von Smart Metern...

buchambach

Sonnengelb

Das gelbe Sommerkleid von Nina (21) aus Höchst strahlt mit der Sonne um die Wette. vn/Steurer

Lokal

Überschlag bei Starkregen

Vermutlich aufgrund nicht angepasster Fahrweise bei Starkregen geriet ein Pkw am Montagnachmittag auf der Langener Straße vor dem Wirtatobel in Bregenz Fluh ins Schleudern, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Lenker und sein Beifahrer wurden leicht verletzt und mit der Rettung ins Krankenhaus Bregenz gebracht.  Ein Alko-Test verlief negativ. Im Einsatz war die Feuerwehr Bregenz-Fluh. vol.at(Vlach)

Tunnel gesperrt

Wegen Wartungs- und Reinigungsarbeiten sind im Zeitraum von Mittwoch, 12. Juni,...

Bludenz

Innerbraz

Entlang der Arlbergbahnstrecke mussten im Laufe der Jahre immer wieder Instandhaltungsarbeiten...

Feldkirc

Bootstaufe in Lochau

Alljährlich am Pfingstsonntag taucht im Lochauer Hafen der Meeresgott Neptun mit Krone und Dreizack auf, um traditionsgemäß bunt geschmückte Segel- und Motorboote an der Ostmole beim LYC-Klub-Garten zu taufen. Nach dem Sektempfang zur Einstimmung und dem kirchlichen Segen durch Pater Nivard von der Mehrerau hatte einmal mehr „Neptun“ alias Richard Hehle in Begleitung von LYC-Präsident Benno Wagner seinen großen Auftritt. Nach einer kurzen Beschreibung der Schiffe durch die Eigner taufte er die vier Boote mit Sekt auf ihre Namen „Amadea“, „Ambs‘el“, „Rainbow“ und „Elranara“.  bms

Dornbirn

Großes Sommerkonzert

Mit seinem Sommerkonzert  am Samstag, 15. Juni, 18 Uhr im Kulturhaus Dornbirn will die Musikschule...

Bregenz

Chronik

Sport

Endstation Viertelfinale

Nach dem vierten Rang 2017 und Rang zehn im Vorjahr bei seinen bisherigen zwei Teilnahmen am Matchrace Germany beendete der Bregenzer Max Trippolt die 22. Auflage der hochkarätig besetzten Regatta zu Pfingsten vor Langenargen diesmal auf dem sechsten Endrang. Nach fünf Siegen in den neun Qualifikationsläufen und dem vierten Zwischenrang mussten sich der 28-jährige Skipper und seine Segelmanufacturcrew, bestehend aus Hanno Sohm, Michael und Oliver Thaler, Valentin Bemetz und Thomas Stemmer, in der Best-of-five-Viertelfinalserie gegen den Hamburger Max Gurgel mit 1:3 geschlagen geben. Den Sieg holte sich der 20 Jahre alte Neuseeländer Nick Egnot-Johnson, der mit einem 3:2 in der Finalserie den dritten Triumph in Folge des Schweizers Eric Monnin vereitelte. Felix Kästle/MatchRace Germany

Radsportszene

Geismayr mit zwei PodestplätzenSchladming Nach seinem vierten und siebten Platz in den beiden ersten Etappen durfte sich Daniel...

Ländle-Fussballszene

Neues DuoDORNBIRN Mit dem Brasilianer Cordeiro Soares Junior Delcio und Andreas Filler konnte sich der DSV...

Eishockeyszene

VerstärkungWien Die Vienna Capitals holten mit dem Kanadier Kyle Baun einen neuen Stürmer an Bord.

Wohin

20 UhrT-Café, bregenz

Mit dem Schriftsteller Reinhard Kaiser-Mühlecker ist ein Autor, der die Archaik des Dorflebens ins Zeitlose hebt, in Bregenz zu Gast. Heute liest er im T-Café des Vorarlberger Landestheaters aus seinem Roman „Enteignung“. Die Veranstaltung ist die Teil des Spezialprogramms zum Franz-Michael-Felder-Jubiläumsjahr 2019. Mod.: Jürgen Thaler.  JÜRGEN BAUER

20.30 Uhrkino rio, feldkirch

TaS-Kino: „Doubles vies – Zwischen den Zeilen“ von Olivier Assayas. Zwei Paare und ihre Freunde reden über die Chancen und Übel der Digitalisierung, über die Zukunft des Buches, den Wert der Kunst im Allgemeinen und des Schreibens, im Besonderen in der Internet-Umsonst-Kultur. zwischen den zeilen

Menschen

Ballfieber im Reichshofsaal

„Tanz mit der Fledermaus.“ So lautete das Motto des Abends, unter dem das Musiktheater Vorarlberg (mtvo) in den Reichshofsaal in der Marktgemeinde Lustenau geladen hatte. Cocktail- oder Abendkleid sowie dunkler Anzug hieß der Dresscode, den das Organisationsteam rund um mtvo-Präsidentin Margit Hinterholzer, Karin Weinhandl, Margit Ender,

Exklusives im Fokus

Im Ambiente von exklusiven Marken wie Minotti, Fendi, Bentley oder Trussardi Casa luden Susanne Messmer und Andreas Wegscheider zur Eröffnung ihres neuen Wohnstudios...

Markt

Leserbriefe

Wahlzuckerl für Grenzgänger?

Seit Jahren ist die Besteuerung der Grenzgänger eine bekannte Ungerechtigkeit. Einerseits werden beim Kapitalbezug aus der Pensionsvorsorge sofort 50 Prozent Steuerabgabe fällig, andererseits werden die laufenden Pensionen nicht auf 14 Bezüge umgerechnet. Dadurch entsteht eine diskriminierende Besteuerung des 13. und 14. Monatsgehaltes gegenüber den in Vorarlberg beschäftigten Arbeitnehmern. Auch wenn das von eher in Lethargie verharrenden Grenzgängerverbänden kritisiert wird, wurde von der Politik noch nie ernsthaft gehandelt. Warum auch? Ist es doch leicht lukriertes Steuergeld, das in irgendwelchen Kanälen versickert. Wäre die Besteuerung gerechter, ergäbe dies eine nicht unerhebliche Kaufkraftsteigerung in privater Hand direkt im Inland. Wenn nun in Zeiten des Wahlkampfes die Wählerschaft auf Stimmenmaximierung segmentiert wird, sind die Grenzgänger eine nicht unerhebliche Gruppe. Allein, mir fehlt der Glaube, ob die wirkliche Lösung des Problems nach den Wahlen noch auf der Agenda irgendeiner Partei steht. Erfahrungsgemäß werden solche Versprechungen schnell „vergessen“ bzw. eben nur zur Stimmenmaximierung kolportiert. Nach meiner Meinung viel wirksamer wäre die Gründung einer Grenzgängerpartei. Bei der sicher hohen Solidarität der Grenzgänger könnte so leicht der Einzug ins Landesparlament geschafft werden. Das würde den Grenzgängern – auf Kosten der jetzigen Parteien – sicher mehr Gewicht verleihen. Daher mein Aufruf zur Solidarisierung und Gründung einer eigenen Partei.Robert J. Bösch, Lustenau

Kultur

Trends

Welt

Sportiv

Designer Alexander Wang präsentierte sportive Mode im Rockefeller Center in New York. AFP

Kleiner Wildfang

Übermütig springt diese kleine Antilope im Zoo in Hannover umher. Derzeit ist ein ganzer Antilopen-Kindergarten am Sambesi unterwegs. Gleich acht kleine Impalas (Schwarzfersenantilopen) erkunden stundenweise ihre Anlage und üben sich im Hoch- und Weitsprung. Zoo Hannover
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.