Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Titelblatt

Berufliche Perspektive im Tourismus

34 Geflüchtete aus der Ukraine absolvieren an der HLW Rankweil gerade eine Ausbildung im Bereich Service und Küche. Fachlehrer Bernhard Böhler vermittelt dabei die wichtigsten Grundlagen. »D1 VN/paulitsch

Rote Liste

Rund die Hälfte der mehr als 2500 Schmetterlingsarten in Vorarlberg ist gefährdet. »A5

Ein Pionier wird zum Dauerbrenner

Der Ludescher Trockenbauer Burtscher war 1977 ein Pionier der Branche. Heuer feiert das Unternehmen sein 45-jähriges Jubiläum und steht am Zenit des Erfolges. »D2

Schweden voll auf NATO-Kurs

Neben Finnland will auch Schweden der NATO beitreten. Schon in den kommenden Tagen soll der gemeinsame Antrag gestellt werden. »D7

Vorarlberg

Von Singen und Sterben

Europa feiert sein gut gelauntes Musikfest in Turin und die Menschen in der Ukraine kämpfen um ihr...

Rasant mit Sportwagen

Sein offensichtliches Bedürfnis, Aufmerksamkeit zu erregen, dürfte einen erst 19-jährigen Fahrer eines Lamborghinis teuer zu stehen kommen. Der Mann war am Sonntagabend mit dem exklusiven Gefährt durch massive Geschwindigkeitsübertretung und Lärm innerorts in Flawil (Kanton St. Gallen) aufgefallen. Das Auto wurde auf Verfügung des Staatsanwaltes polizeilich sichergestellt, seinen Führerschein musste der 19-Jährige auf der Stelle abgeben. kapo

Lokal

Spaß bei der Modenacht

Am Freitag ging nach zweijähriger Pause die Open Air Modeschau am Dornbirner Marktplatz wieder über die Bühne. Das Wetter hielt, und so unterhielt Model und Sängerin Elsy Gomes das Publikum mit ihrer mitreißenden Stimme. Die anschließende Modenschau, moderiert von Dragqueen Miss Lana Delicious, bot einen Mix aus aktuellen Modetrends und Showeinlagen. Die Stimmung brach auch bei der Afterparty, bei der Miss Delicious ihr Können am Mischpult unter Beweis stellte, nicht ab. STadt

Dornbirn

Bludenz

Bregenz

Feldkirc

Sommerfan

Milanka (24) aus Bregenz ist schon von Kopf bis Fuß auf Sommer eingestellt. VN/Steurer

Verkaufte Wohnungen

Bregenz In der Bahnhofstraße 2 hat eine 121,4 Quadratmeter große Wohnung (Baujahr 2009) für...

Chronik

Sport

FussballSzene

VerbleibGöfis Ein Wechsel zum Dornbirner SV stand im Raum, doch nun bleibt Rainer Spiegel beim IPA SC...

Menschen

Genaues Hinsehen lohnt sich

Am vergangenen Wochenende eröffnete die Gruppenausstellung unter dem Titel „Spektakulär unscheinbar“ im Künstlerhaus Bregenz mit einer dialogischen Einführung von Sarah Kirsch (BVKV) und dem Kurator und Künstler Alfred Graf.

Spiel der Formen und Farben

Unter dem Titel „Sternenlimonade“ präsentiert Künstler Alexander Waltner seine aktuellsten Werke im Dornbirner Kulturhaus.

Markt

30

Prozent der Österreicher planen, sich beim Einkaufen einzuschränken.

wirtschaft aktuell

Langsamer wachsenBrüssel Der Ukraine-Krieg und die damit verbundenen hohen Energiepreise bremsen nach Einschätzung...

Leserbriefe

Internationale Verhandlungsdiplomatie gefordert

Die Warnung vor Konsequenzen der Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine und die Forderung internationaler Verhandlungsinitiativen haben nichts mit Pazifismus zu tun. Der Abwehrkampf der Ukraine ist ein geopolitischer Konflikt geworden. Die USA haben klargestellt, dass der Krieg gewinnbar und ihr Ziel die möglichst nachhaltige Schwächung Russlands sei. Dies widerspricht raschen Waffenstillstands- und Friedensverhandlungen. Gleichzeitig betont CIA-Chef Burns, dass Putin nicht nachgeben wird, weil er sich eine Niederlage nicht leisten kann und daher immer stärkere Kampfmittel einsetzen wird. Strategen sowie auch Russland-Kenner und Politologe Ivan Krastev im „Profil“ argumentieren daher, dass ein Kriegsende ohne wechselseitige Zugeständnisse nicht möglich sei. Die einseitige Logik des „Frieden schaffen mit immer noch mehr Waffen“ hat also keine Endperspektive außer einer Eskalationsspirale hin zur Gefahr auch eines Einsatzes von Thermo- und nuklearen Gefechtsfeldwaffen. Seit der NATO-Nachrüstungsdebatte der 1980er-Jahre bestehen in Ost als auch West Konzepte eines „gewinnbaren“, auf Europa begrenzbaren atomaren Konflikts durch taktische Atomwaffen. Das bedeutet noch keinen 3. Weltkrieg, weil weder die USA noch Russland ihre Existenz durch Langstreckenwaffen bedrohen werden. Die ukrainische Bevölkerung zahlt aber in jedem Fall den Preis Tausender Toter und völlig zerstörter Städte. Die Impulse der Friedensbewegung, auch bei den heutigen Grünen – vom Kriegswinde verweht!Alt-LAbg. Dr. Gerhard Zechner, Bregenz

Klimawandel

„Während das ewige Eis schon jetzt verloren ist, wird sich die Klimaerwärmung noch jahrzehntelang im Wetter bemerkbar machen, je nachdem, wie erfolgreich wir bei der Abschwächung des Klimawandels sind“, sagte Petteri Taalas, Generalsekretär der Weltwetterorganisation in den VN am 15.05.2022. Wenn schon „Die langfristige Erhöhung der Abflusskapazität zwischen Diepoldsau (km 74.75) und dem Bodensee“ als wichtiges Ziel angegeben, keine Dammverschiebung für eine ökologische Aufwertung erforderlich, keine gesetzlichen Vorgaben für ein Trittsteinkonzept – Aufweitung vorliegt und keine Dammverschiebung für ein Abfluss EHQ im Abschnitt 1 notwendig ist, umso unverständlicher ist das Festhalten vom Abschnitt 1 (km 65 bis km 74,75) des generellen Rhesi-Projektes. Allein für diesen Abschnitt werden ca. 16 ha Wald (ca. 16.000 Bäume) gerodet und zerstört, 116 ha wichtige Grünflächen für regionale Lebensmittelerzeugung vernichtet. Für die erforderlichen ca. 30.380.000 Transportkilometer werden ca. 9,7 Millionen Liter Diesel benötigt und einen Ausstoß von ca. 30.582.649 kg CO2 verursachen. Rasche wirksame Maßnahmen auf allen Ebenen (von Privat bis zur internationalen Politik) sind erforderlich, um Klima-Kippunkte zu verhindern (Anmerkung auch im Projekt Rhesi), wie Frau Mag. Dr. Drechsel in ihrem Impulsvortrag „Auf den Punkt gebracht“ der VLV- Veranstaltung am 4. Mai mit dem Thema „Klimaveränderung und Naturkatastrophen“ eindringlich ermahnte!Norbert Bolter, Koblach

Wohin

19.30 Uhr AK-Saal, feldkirch

Vortragsreihe „Wissen fürs Leben“. Loslassen und dranbleiben – das klingt erst einmal wie ein Widerspruch. Doch die bekannte Psychotherapeutin Bärbel Wardetzki vermittelt in diesem Vortrag, dass beide Fähigkeiten notwendig sind, um Veränderungen und Umbrüche gut zu meistern. Leben bedeutet nun einmal ständigen Wandel – im Kleinen wie im Großen – und erfordert von uns fortwährende Anpassung. Wardetzky ist in München als Psychotherapeutin, Supervisorin, Coach und in der Fortbildung tätig, erfolgreiche Autorin zahlreicher Bestseller, z. B. „Nimm’s bitte nicht persönlich“, „Souverän und selbstbewusst“, neu: „Loslassen & dranbleiben“. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist erforderlich: www.ak-vorarlberg.at WARDETZKI

19 Uhr Conrad sohm, dornbirn

Nachholtermin: Das Quetschn-Synthi-Pop-Trio Folkshilfe holt das ursprünglich für 17. April geplante Konzert im Conrad Sohm heute nach. Support: Simon Lewis. Infos und Tickets: www.conradsohm.com 

Kultur

Jubel in Regensburg

Das Vorarlberger Barockorchester Concerto Stella Matutina führte jüngst mit dem Cantemuschor die h-Moll Messe von J.S. Bach in der Basilika St. Emmeran in Regensburg auf. Das Publikum reagierte mit Standing Ovations. Ein weiteres Auslandskonzert steht dem Ensemble im Juni in St. Moritz mit einem Händel-Programm bevor. CSM

aus der kulturszene

ESC-Gewinner will Preis versteigernTurin, Kiew Die ukrainische Folklore-Rapformation Kalush Orchestra, die den 66. Eurovision Song Contest...

Politik

Freiheitsrechte

Mit kaum nachvollziehbarerer Brutalität und vor den Augen der gesamten Menschheit bedroht der...

Welt

Hauchzart

Aus transparenten Stoffen in warmem Farbverlauf kreierten die Modeschöpfer von Chanel diese sommerliche Kreation. afp

Ein Freund aus Plüsch

Der kleine Koala-Junge im Zoo in Duisburg hat einen Spielzeug-Koala aus Plüsch bekommen, damit er sich nicht so allein fühlt. Das Jungtier hat nach sechs Monaten zum ersten Mal den Beutel seiner Mutter verlassen. Der Duisburger Zoo ist eine der größten Zuchtstätten für Koalas in Europa. ap
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.