Eine tänzerische Reise durch Labyrinthe des Lebens

Erfolgreiche Tanzproduktion: „Sacred Scars“ und „Nobody‘s Land“. anja Köhler / roger rossell

Erfolgreiche Tanzproduktion: „Sacred Scars“ und „Nobody‘s Land“. anja Köhler / roger rossell

Zwei Tanzstücke machen sicht- und unsichtbare Narben erfahrbar.

20 Uhr, theater kosmos, bregenz Nach dem großen Erfolg der Jubiläumsproduktion Sacred Scars im September 2017 präsentiert netzwerkTanz nun zwei Stücke des Choreografen Blenard Azizaj: Neben „Sacred Scars“ ist „Nobody’s Land“ zu sehen, inhaltlich sind die beiden halbstündigen Werke eng verknüpft, sie

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.