Sorge um Amur-Tiger in Russland

Chabarowsk Extreme Schneemassen im äußersten Osten Russlands gefährden derzeit den ohnehin bedrohten Amur-Tiger. Wegen des ungewöhnlich tiefen Schnees könnten die Tiger und andere Wildtiere wie Rehe, Sikahirsche und Wildschweine kaum Nahrung finden, teilte die Umweltorganisation World Wildlife Fund

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.