Unwetter fordern über 52 Tote

Rettungskräfte bergen Bewohner eines Altenheims in Kuma im Westen Japans. Heftige Regenfälle sorgten vielerorts für Überschwemmungen und Murenabgänge.  AFP

Rettungskräfte bergen Bewohner eines Altenheims in Kuma im Westen Japans. Heftige Regenfälle sorgten vielerorts für Überschwemmungen und Murenabgänge.  AFP

Heftiger Regen sucht im Südwesten Japans immer mehr Gebiete heim.

Tokio In den Überschwemmungsgebieten im Südwesten Japans liefern sich die Rettungs- und Bergungskräfte einen Wettlauf gegen die Zeit. Wie japanische Medien am Dienstag berichteten, stieg die Zahl der Todesopfer auf Japans südwestlicher Hauptinsel Kyushu auf mindestens 52. Weitere 13 Menschen werden

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.