Ehrgeizige Pläne

Hunderte Menschen haben sich zur Andacht versammelt.  AP

Hunderte Menschen haben sich zur Andacht versammelt.  AP

Präsident Emmanuel Macron verspricht Instandsetzung von Notre-Dame innerhalb von fünf Jahren.

Paris Steueranreize für Spenden und ein Architekten-Wettbewerb: Damit will die französische Regierung einen Wiederaufbau der Kathedrale Notre-Dame innerhalb von fünf Jahren ermöglichen, wie Premierminister Edouard Philippe am Mittwoch nach einer Kabinettssitzung ankündigte. Die Arbeiten sollen zu den Olympischen Sommerspielen 2024 in Paris beendet sein. Präsident Emmanuel Macron hatte am Dienstagabend bei einem Fernsehauftritt versprochen: „Wir werden die Kathedrale noch schöner als zuvor wieder aufbauen, und ich will, dass das in fünf Jahren geschafft ist.“

Experten skeptisch

Premier Philippe verteidigte das Vorhaben. „Der Wiederaufbau ist kollektive Pflicht“, betonte er. Experten gehen dagegen von einem Zeitraum von zehn bis 20 Jahren aus – so etwa der Regierungsbeauftragte für Kulturgüter, Stéphane Bern. Der Handwerksverband Compagnons du Devoir erklärte, es fehle an Fachkräften, vor allem an Steinmetzen, Zimmerleuten und Dachdeckern, um das gotische Gotteshaus aus dem 12. Jahrhundert vollständig zu restaurieren.

Der Premierminister kündigte einen internationalen Architekten-Wettbewerb für die Instandsetzung der gut 850 Jahre alten Kathedrale an. Dabei soll es um die Neugestaltung des Spitzturms gehen. Der mehr als 90 Meter hohe Turm war bei dem Brand am Montagabend eingestürzt. Die Frage sei, ob er nach dem historischen Vorbild wiederaufgebaut werde oder „den Techniken und Herausforderungen unserer Epoche angemessen“, sagte der Premierminister. Im Gespräch ist zudem, den abgebrannten hölzernen Dachstuhl von Notre-Dame durch eine feuerbeständige Stahlkonstruktion zu ersetzen.

Die Regierung will den Wiederaufbau zudem mit steuerlichen Anreizen fördern: Privatleute sollen Spenden bis zu 1000 Euro künftig zu 75 Prozent absetzen können – darüber hinaus liegt der Satz weiter bei den bisher gültigen 66 Prozent. Unternehmen können ihre Spenden nach wie vor zu 60 Prozent geltend machen. Schon knapp 900 Millionen Euro sind an Spenden zusammengekommen, bald könnte die Marke von einer Milliarde Euro überschritten werden.

Ein staatliches Spenden-Komitee unter Leitung des Rechnungshofs-präsidenten soll nach Worten des Regierungschefs zudem sicherstellen, dass es keinen Missbrauch gibt.

<p class="caption">Für den Wiederaufbau von Notre-Dame sind bereits knapp 900 Millionen Euro gespendet worden.  AFP</p>

Für den Wiederaufbau von Notre-Dame sind bereits knapp 900 Millionen Euro gespendet worden.  AFP

Zum Thema

Hahn der Turmspitze in Trümmern gefunden

Paris Er war durch den Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame schon verloren geglaubt, nun ist er wiedergefunden worden: Laut französischen Medienberichten ist jener Hahn in den Trümmern entdeckt worden, der sich auf der Spitze des Turmes befand, der eingestürzt ist. Die Skulptur ist wertvoll, da sie mehrere Heiligtümer beherbergt. Ob sich diese noch darin befinden, war zunächst nicht bekannt. In ihr sind ein Stück der Dornenkrone, eine Reliquie des heiligen Dionysius und eine Reliquie der heiligen Genovefa eingelassen.

 

Geste der Solidarität

Venedig Die Fassaden des Theaters La Fenice und von Ca‘ Farsetti, dem Rathaus von Venedig, sind als Zeichen der Solidarität mit Paris nach dem Brand in der Kathedrale von Notre-Dame in den Farben der französischen Flagge beleuchtet worden. Der Intendant des Theaters, das 1996 von einem Brand zerstört wurde, hob die wichtigen kulturellen und wirtschaftlichen Beziehungen hervor, die seit vielen Jahrhunderten zwischen Venedig und Frankreich bestehen.

 

Erneut Hunderte bei Gebetswache

PAris Hunderte Menschen sind erneut zu einer Gebetswache zusammengekommen. Von der Kirche Saint-Sulpice zog die Menge mit Kerzen am Dienstag zu einem Platz gegenüber dem Pariser Wahrzeichen, viele stimmten religiöse Gesänge an.

Artikel 114 von 121
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.