Kos-Urlauber erlebten Albtraum im Paradies

Das Beben beschädigte vor allem die bei Touristen beliebte Altstadt von Kos.  Foto: REuters

Das Beben beschädigte vor allem die bei Touristen beliebte Altstadt von Kos.  Foto: REuters

Starkes Seebeben vor beliebtem Ferienort Kos forderte zwei Menschenleben und Hunderte Verletzte.

Kos. Bei einem starken Erdbeben in der Ägäis sind am Freitag ein Türke und ein Schwede gestorben, fast 500 Menschen wurden in Griechenland und der Türkei verletzt. Die beiden Männer starben, als in Kos auf der gleichnamigen griechischen Insel ein Gebäude auf eine von Touristen besuchte Bar in der Al

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.