Wanderer setzt mit Signalfeuer Berg in Brand

München. Mit einem Signalfeuer hat ein verunglückter Bergwanderer in Oberbayern versehentlich rund 100 Hektar Wald und Wiese in Flammen gesetzt. Er war zur Silvesternacht mit einem Freund auf den Jochberg bei Bad Tölz gestiegen, um dort den Jahreswechsel zu feiern. Kurz nach Mitternacht stürzte der

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.