Todesschütze psychisch krank

Washington. Der Todesschütze von Washington, der am Montag ein Blutbad mit zwölf Toten angerichtet hat, litt unter psychischen Problemen. Wegen „mentaler Schwierigkeiten“ habe der 34-Jährige mehrfach Hilfe beim ­Kriegsveteranenministerium gesucht, berichtete der Nachrichtensender CBS am Dienstag.

Den

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.