Und da waren noch . . .

. . . ein indischer Flugkapitän und sein Kopilot, die sich während des Flugs von Bangkok nach Neu-Delhi in der Business Class schlafen gelegt und ihr Flugzeug dem Autopiloten anvertraut haben. Stewardessen hätten den Autopiloten dann versehentlich abgeschaltet, berichtete die Zeitung „Mumbay Mirror“. Die Piloten seien unsanft geweckt worden und ins Cockpit zurückgestürmt, um einen Absturz der Maschine der Air India mit 166 Menschen an Bord zu verhindern. Ein Sprecher von Air India bestätigte, dass der Kapitän und zwei Stewardessen vom Dienst suspendiert worden seien.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.