Für Mayer ging es gut los

Matthias Mayer war in Saalbach der Schnellste zwischen Start und Ziel. apa

Matthias Mayer war in Saalbach der Schnellste zwischen Start und Ziel. apa

Reichelt in Sturzgefahr und mit Knieschmerzen.

Saalbach-Hinterglemm Im ersten Weltcup-Training nach den Speedbewerben bei der WM in Cortina haben sich Österreichs Rennläufer mit vier in den Top sieben stark in Szene gesetzt. Die Topzeit auf der Schneekristall-Strecke am Zwölferkogel in Saalbach-Hinterglemm stellte Matthias Mayer vor Dominik Pari

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.