Bachmann/Feurstein im Weltcup erstmals auf dem Podest

Das Radballduo Kevin Bachmann (l.) und Stefan Feurstein verbuchte in Albungen im UCI-Weltcup den ersten Podestplatz.  steurer

Das Radballduo Kevin Bachmann (l.) und Stefan Feurstein verbuchte in Albungen im UCI-Weltcup den ersten Podestplatz.  steurer

Albungen Nach dem Gewinnen der Unter-23-Europameistertitel in den letzten drei Saisonen in Folge konnte das Radballduo Kevin Bachmann und Stefan Feurstein (Sulz/Dornbirn) nun über den ersten Podestplatz auf höchster Ebene jubeln. Bei der zweiten Station des insgesamt acht Einzelturniere umfassenden UCI-Weltcups in Albungen (Bundesland Hessen) erreichten sie als Zweite ihr bestes Weltcupergebnis in ihrer Karriere. Nach Rang eins in der Vorrunde mit drei Siegen und einer Niederlage (2:4 gegen die Franzosen Quentin und Mathias Seyfried) und einem Torverhältnis 23:8 gelang mit einem 4:3-Halbfinalerfolg über Pfungen (Severin und Benjamin Waibel) der Finaleinzug. Im Endspiel mussten sich der 22-jährige Bachmann und sein um zwei Jahre jüngerer Teamkollege dann gegen Andre und Raphasel Kopp (Obernfeld) mit 2:8 geschlagen geben. In der Vorrunde hatten Bachmann/Feurstein die Deutschen mit 2:1 bezwungen.

Mit dem zweiten Spitzenresultat nach Rang vier beim Aufakt in Ailingen gelang Bachmann/Feurstein ein großer Schritt in Richtung Qualifikation für das Weltcupfinalturnier in Möhlin. VN-JD

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.