Ein Tor war zu wenig

Salzburg-Stürmer Raphael Herburger prüft Münchens Torhüter Danny aus den Birken. gepa

Salzburg-Stürmer Raphael Herburger prüft Münchens Torhüter Danny aus den Birken. gepa

Der EC Salzburg verlor im Halbfinale der CHL gegen München mit 1:3.

Salzburg „Ein Tor ist zu wenig. Und bei den Gegentreffern haben wir nicht aufgepasst.“ Michael Raffl brachte die 1:3-Niederlage des ECSalzburg in der Champions Hockey League (CHL) gegen RB München schnell auf den Punkt. Alexander Rauchenwald war in dem mit 3400 Zuschauern ausverkauften Volksgarten f

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.