Ronaldo kommt durch Hintertür

Cristiano Ronaldo musste vor Gericht aussagen. Foto: afp

Cristiano Ronaldo musste vor Gericht aussagen. Foto: afp

Madrid. Nach 90 Minuten war für Cristiano Ronaldo alles vorbei. Und der Fußball-Superstar verließ nach einer anderthalbstündigen Anhörung das Gerichtsgebäude in Pozuelo de Alarcon auf eine für ihn eher ungewöhnliche Weise – durch die Hintertür.

„Die spanische Steuerbehörde kennt alle meine Einkünfte

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.