Technik und Futsal statt „Bandenzauber“

Das erfolgreiche Team der HAK Feldkirch, v. l.: Simon Morscher, Damjan Milijasevic, Philip Fröwis, Sebastian Kornexl, David Klammer, Furkan Yildiz und Organisator Wolfgang Bauer. Foto: moosbrugger

Das erfolgreiche Team der HAK Feldkirch, v. l.: Simon Morscher, Damjan Milijasevic, Philip Fröwis, Sebastian Kornexl, David Klammer, Furkan Yildiz und Organisator Wolfgang Bauer. Foto: moosbrugger

Feldkirch. (VN-wam) Die Umstellung vom früheren „Bandenkick“ zum technisch anspruchsvolleren Futsal-Bewerb ist in Vorarlberg geglückt. Auch die Hallenfußballspiele im Rahmen der Schulmeisterschaften werden seit drei Jahren auf dem ohne Banden begrenzten Feld mit einem zudem sprungreduzierten Ball du

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.