Red Bull muss sich weiter von Renault beflügeln lassen

Formel 1 ja oder nein? Dietrich Mateschitz muss in den nächsten Wochen zukunftsträchtige Entscheidungen treffen.
Formel 1 ja oder nein? Dietrich Mateschitz muss in den nächsten Wochen zukunftsträchtige Entscheidungen treffen.

Die Franzosen könnten „namenlose“ Antriebe liefern – Mateschitz muss entscheiden.

Wien. Beim Ex-Formel-1-Weltmeister Red Bull scheint eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Renault bezüglich Motoren wahrscheinlicher zu werden. Das geht zumindest aus einem aktuellen Bericht des englischen Fachmagazins „Autosport“ hervor. Demnach sind die Verhandlungen weit gediehen, alles hänge n

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.