Davis Cup: Schweiz überrascht

Roger Federer, Team-Kapitän Severin Luthi und Stanislas Wawrinka (v. l.) beobachten die entscheidende Doppel-Partie. Foto: reuters
Roger Federer, Team-Kapitän Severin Luthi und Stanislas Wawrinka (v. l.) beobachten die entscheidende Doppel-Partie. Foto: reuters

Die Eidgenossen bezwangen in Serbien den Vorjahresfinalisten knapp mit 3:2.

tennis. Ohne den Weltranglisten-Zweiten Novak Djokovic hat Vorjahresfinalist Serbien das Viertelfinale in der Davis-Cup-Weltgruppe verpasst. In Novi Sad unterlag das Team von Kapitän Bogdan Obradovic in der Erstrundenpartie der Schweiz mit 2:3 und muss nun im September in der Relegation um den Klass

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.