Ogier gewann, aber für den Titel fehlt ein Punkt

In Feierlaune: Sebastien Ogier und Julien Ingrassia. Foto: ap
In Feierlaune: Sebastien Ogier und Julien Ingrassia. Foto: ap

motorsport. VW-Pilot Sebastien Ogier hat die Rallye Australien souverän gewonnen, den WM-Titel 2013 aber noch nicht perfekt gemacht. Der Franzose fuhr im VW Polo auf der finalen Etappe zum Sieg in „Down Under“. Da der Belgier Thierry Neuville in einem Ford Fiesta sich aber noch den zweiten Platz vor

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.