Spannung bleibt der Liga treu

Keine Veränderungen an der Spitze, dafür spitzt es sich im Tabellenkeller weiter zu.

Fussball. Auch wenn sich der Titelverteidiger schwergetan hat, Salzburg bleibt weiter im Rennen um den Titel. Die „Bullen“ wahrten den Sichtkontakt zu Tabellenführer Austria Wien, das einen souveränen Heimsieg gegen Ried einfuhr. „Ab jetzt wird jedes Spiel ein Endspiel“, sagte Salzburg-Spieler Valon Berisha. Bei den „Veilchen“ bleibt man dennoch gelassen. Für Trainer Peter Stöger läuft „alles nach Plan“. In Sachen Personalplanung gibt es hingegen Neuigkeiten. Die Austria zog gleich bei fünf Spielern die Option auf Vertragsverlängerung: Fabian Koch, Kaja Rogulj, Florian Mader und Lukas Rotpuller bleiben dem Tabellenführer bis Sommer 2014 erhalten, der 19-jährige Ismael Tajouri sogar bis 2015. Im „Keller“ heißt der Sieger der Runde Mattersburg. Die Burgenländer sprangen in der Tabelle von zehn auf sieben, auch weil die Admira als einziger der vier Abstiegskandidaten nicht punktete.

Für zusätzliche Spannung sorgt eine neue Wette – „Wer wird Meister/Letzter“ – von Liga-Sponsor tipp3. Zu spielen im Internet, www.tipp3.at, bzw. an allen Annahmestellen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.