„Es gibt keinen Grund, aufzuhören“

Matthias Steiner: Schmerzen nach Heber-Pech. Foto: ap
Matthias Steiner: Schmerzen nach Heber-Pech. Foto: ap

Entwarnung nach dem Unfall bei Stemmer Matthias Steiner.

gewichtheben. Nach einer schlaflosen Nacht war Steiner nur noch erleichtert. Der 150-Kilo-Hüne hatte trotz Tabletten höllische Schmerzen, konnte aber schon wieder lächeln. Nichts gebrochen, nichts gerissen, nichts gequetscht – sein dramatischer Unfall auf der Heberbühne blieb zumindest körperlich oh

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.