Wilderer verschanzte sich auf Hof

Cobra, Polizei und das Bundesheer umstellten stundenlang den Bauerhof, auf dem sich Alois H. verschanzt hatte. Fotos: APA
Cobra, Polizei und das Bundesheer umstellten stundenlang den Bauerhof, auf dem sich Alois H. verschanzt hatte. Fotos: APA

Alois H. hinterließ auf seiner Flucht vor der Polizei ein Blutbad: Vier Einsatzkräfte sind tot.

Grosspriel. Der Transportunternehmer Alois H. (55) soll unauffällig in seinem niederösterreichischen Bauernhaus gelebt haben. Doch in seiner Freizeit sammelt er Vermutungen nach schwere Waffen, wildert Hirsche und trennt ihnen die Köpfe ab. Die Polizei will ihn festnehmen – und schätzt die Gefahr vö

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.