Pandemie: Die Grenzen sind derzeit noch geschlossen

Das Örtchen Colonia del Sacramento ist bei Besuchern besonders beliebt.

Das Örtchen Colonia del Sacramento ist bei Besuchern besonders beliebt.

Einreise Durch die Corona-Pandemie navigierte Uruguay bisher erfolgreich. Die Regierung setzte auf die Vernunft der Uruguayos. Das Maskentragen und Social Distancing funktionieren weitgehend in einem Land, in dem das Teilen der Matetee-Tasse zum Kultur­erbe gehört. Bis Anfang Dezember zählte Uruguay laut WHO nur 6700 Infektionen und rund 80 Todesfälle. Damit dies so bleibt, sind die Grenzen nach wie vor geschlossen. Die meisten Uruguay-Besucher kamen bislang nur für einen oder zwei Tage mit der Fähre von Buenos Aires über den Rio de la Plata. Sie flanierten durch das Örtchen Colonia del Sacramento, dessen Altstadt mit Relikten portugiesischer und spanischer Kolonialherren zum Weltkulturerbe gehört.

Uruguay

Hauptstadt Montevideo

Sprache Spanisch

Einwohner 3,4 Millionen

Reisezeit Sommerlich ist es von November bis in den April.

Einreise Uruguay hat seine Grenzen bislang noch geschlossen. Auskünfte zum Land gibt es online auf der Seite www.turismo.gub.uy

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.