Türkei schiebt mehrere IS-Kämpfer ab

Erdogan spricht von über tausend IS-Anhängern in türkischen Gefängnissen, darunter 737 Ausländer.  AP

Erdogan spricht von über tausend IS-Anhängern in türkischen Gefängnissen, darunter 737 Ausländer.  AP

Österreicher sind laut Außenministerium nicht dabei.

ankara Nach ersten Ankündigungen in der Vorwoche macht die Türkei ernst: Gefangengenommene ausländische Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) müssen das Land verlassen. Darunter sind deutsche und französische Staatsbürger. Österreicher sind nach Angaben von Außenminister Alexander Schallenb

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.