Teenstar fühlt sich als Bauernopfer

"Unsere Wertehaltungen wurden medial verkürzt", sagt Obfrau Helga Sebernik. APA

"Unsere Wertehaltungen wurden medial verkürzt", sagt Obfrau Helga Sebernik. APA

Wien Der christliche Sexualkundeverein Teenstar sieht sich durch Falschmeldungen zum Bauernopfer gemacht. Zuletzt empfahl Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) den Schulen, nicht mehr mit Teenstar zusammenzuarbeiten. Ende 2018 waren problematische Schulungsmaterialien des Vereins öffentlich geworden.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.