politik IN KÜRZE

Kopf-an-Kopf-Rennen

tallinn Estland hat am Sonntag ein neues Parlament gewählt. In dem baltischen EU- und Nato-Land bewarben sich 1099 Kandidaten um die 101 Sitze in der Volksvertretung. Zur Wahl traten zehn Parteien an, von denen keine die absolute Mehrheit erzielen dürfte. Erste Ergebnisse wurden i

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.