Neugebauer tritt als GÖD-Chef ab

Polit-Urgestein Neugebauer will „an Bord“ bleiben.  Foto: APA

Polit-Urgestein Neugebauer will „an Bord“ bleiben. Foto: APA

Langzeitvorsitzender bleibt aber in Vorstand und Präsidium. Schnedl übernimmt Nachfolge.

wien. In der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst ist am Montag die Wachablöse eingeleitet worden: Fritz Neugebauer tritt nach 19 Jahren ab. Als seinen Nachfolger präsentierte er am Montag beim FCG-Fraktionstag vor dem GÖD-Bundeskongress den ÖGB-Vizepräsidenten und Vorsitzenden der Christgewerkschafter,

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.