Kärnten ist nicht mehr von der Pleite bedroht

Fast 99 Prozent der Heta-Gläubiger stimmen dem Anleihenrückkauf zu.

klagenfurt. (VN) Die Insolvenz Kärntens im Zuge des Debakels um die Skandalbank Hypo Alpe Adria ist vom Tisch. 98,71 Prozent der Gläubiger der „Bad Bank“ Heta haben dem Rückkaufangebot des Kärntner Ausgleichszahlungsfonds (KAF) zugestimmt. Das bedeutet, dass „nur“ 138 Millionen Euro aus dem Gesamtha

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.