„Bildungssystem sollte verländert werden“

von Birgit Entner

Schwarzach. (VN-ebi) Die für 17. November angekündigte Präsentation der Bildungsreform sei ein „Startschuss“, sagt Bildungsministerin Gab­riele Heinisch-Hosek (53, SPÖ). Man könne es sich nicht leisten, „etwas Kleines zu präsentieren“. Zuerst gehe es um die Neuausrichtung der Organisation des Schuls

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.