„Rechentricks helfen den Hungernden nicht“

von Birgit Entner

Vorschlag, Spenden zu öffentlichen Hilfsgeldern zu rechnen, stößt auf Ablehnung.

Wien. Mit Rechentricks ist hungernden Menschen nicht geholfen. So lautete am Dienstag der einstimmige Tenor der österreichischen Hilfsorganisationen. Die Debatte um die Erhöhung der Gelder für die Entwicklungszusammenarbeit ist somit um ein Kapitel reicher. Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) und sei

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.