Defizite von Menschenrechten in Österreich

von Birgit Entner

Netzwerk von Hilfsorganisationen beklagt in Schattenbericht schwere Versäumnisse.

Wien. (VN-ebi) „Menschenrechte sind mehr als nur Meinungsfreiheit, Recht auf Privatleben und das Verbot von Folter“, betont Marianne Schulze von der Österreichischen Liga für Menschenrechte. Denn auch Arbeit, Bildung und Gesundheitsvorsorge zählten dazu. Anlässlich der Präsentation eines Schattenber

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.