Wochenkommentar

Johannes Huber

Transparenz? Ohne Parteien

Der laufende Telekom-Prozess lässt erahnen, wie Parteienfinanzierung in Österreich auch funktioniert. Neben den 195,3 Millionen Euro, die allein heuer aus Steuermitteln fließen, können illegale Kanäle nicht ausgeschlossen werden, um es vorsichtig zu formulieren.

Das Schlimme ist, dass die Korruptions

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.