Keine Gefahr für die Demokratie

Wien. Auch 2012 hat der Extremismus keine Gefahr für die Demokratie in Österreich dargestellt, so der Leiter des Verfassungsschutzes, Peter Gridling, gestern angesichts der Präsentation des Jahresberichts seiner Behörde. Problemlagen gibt es dennoch, insbesondere was den radikalen Islamismus angeht.

Artikel 15 von 15
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.