Warum es in Vorarlberg bei E-Mobilität keinen Boom gibt

Stephen Kaltheier hat seine Firmenflotte in Egg 2015 auf E-Autos umgestellt: „Die Vorbehalte bei der Reichweite haben sich rasch in Luft aufgelöst.“ vn/Steurer

Stephen Kaltheier hat seine Firmenflotte in Egg 2015 auf E-Autos umgestellt: „Die Vorbehalte bei der Reichweite haben sich rasch in Luft aufgelöst.“ vn/Steurer

VN-Umfrage: Nur jeder Zehnte hat Interesse an einem E-Auto. Kosten als Hemmnis.

egg, Schwarzach Die Werbetrommel wird längst heftig gerührt, nur der Funke will nicht so richtig überspringen. Vorarlberger stehen der Elektromobilität unverändert skeptisch gegenüber, wie eine repräsentative Umfrage der VN zeigt.Lediglich zwölf Prozent geben an, einen Umstieg in Erwägung zu ziehen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.