PETA rügt Perry für Musikvideo

Los Angeles. Die Tierrechts-Organisation PETA hat Katy Perry (28) kritisiert, weil sie im Musikvideo zu ihrer neuen Single „Roar“ exotische Tiere vor die Kamera holt. Sprecherin Merrilee Burke: „Tiere für Entertainment zu benutzen, ist grausam. Sie müssen oft gewalttätige Trainingsmethoden erleiden,

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.