„Haircut“ für die Hypo Alpe Adria möglich

Klagenfurt. Für die Krisenbank Hypo Alpe-Adria bringt die Opposition jetzt statt des Bankenbeteiligungsmodells auch eine geordnete Abwicklung aufs Tapet. Am Wochenende sickerten via „Kurier“ Details aus diesem Insolvenzszenario durch: Der Bund soll den Gläubigern ihre Forderungen gegenüber dem Land

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.