Weiter Ärger für JPMorgan

New York. Der US-Großbank JPMorgan steht weiterer Streit mit Aktionären ins Haus. Das US-Beratungsunternehmen ISS Proxy Advisory Services forderte, auf der Hauptversammlung am 21. Mai sollten drei Direktoren von JPMorgan nicht wiedergewählt werden. David Cote, James Crown und Ellen Fluttler hätten d

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.