Sozialfaktor als Knackpunkt für Schwangere in der Pandemie

Die Coronapandemie konnte der Geburtenrate in Vorarlberg kaum etwas anhaben. apa

Die Coronapandemie konnte der Geburtenrate in Vorarlberg kaum etwas anhaben. apa

Experte erklärt die neuesten Studien zu diesen Themen.

Bregenz Es gab Ängste und Unsicherheiten, dennoch blieb Vorarlberg auch im Coronajahr 2020 ein Geburteneinbruch erspart. Laut den bislang vorliegenden Daten kamen zwar weniger Kinder zur Welt, doch der Rückgang war marginal. In den Krankenhäusern erblickten 4196 Mädchen und Buben das Licht der Welt

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.