VN-Interview. Norbert Greber (55), Landesveterinär

„Alles untersuchen wäre falsch“

von Klaus Hämmerle
Die Rinder-TBC hält Landesveterinär Norbert Greber auf Trab. VN/Hartinger

Die Rinder-TBC hält Landesveterinär Norbert Greber auf Trab. VN/Hartinger

Aktueller TBC-Verdachtsfall soll von der AGES genau untersucht werden.

Bregenz Vor dem Hintergrund der aktuellen TBC-Problematik mit der Tötung von Dutzenden Tieren eines großen Landwirtschaftsbetriebs verlangt der Landesveterinär eine saubere Aufarbeitung des Falles. Dies geschehe mit den Experten der Agentur für Ernährungssicherheit (AGES) und des Ministeriums. Erst

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.