Freisprüche im Prozess um tödliche Heizanlage

von Christiane Eckert

Wartungstechniker und Kaminkehrer für unschuldig erklärt.

feldkirch Gestern fand der zweite Prozessdurchgang um einen tödlichen Unfall aus dem Jahr 2016 statt. Über neun Stunden lang ging es am Landesgericht um Druckdifferenzschalter, Mischdosen, Kohlenmonoxid und Schadstoffabzugsrohre. Auch ein Labor in Karlsruhe wurde konsultiert. Es ging auch um den Tod

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.