Den „Führer“ als Profilbild

von Christiane Eckert
Der vor dem Geschworenensenat angeklagte 32-Jährige wurde nach dem Verbotsgesetz schuldig gesprochen. Foto: Eckert

Der vor dem Geschworenensenat angeklagte 32-Jährige wurde nach dem Verbotsgesetz schuldig gesprochen. Foto: Eckert

Ein Jahr Haft bedingt und 1440 Euro Geldstrafe für Verstoß gegen Verbotsgesetz.

Feldkirch. Wieder einmal wurde am Landesgericht Feldkirch ein Mann angeklagt, weil er den Nationalsozialismus verherrlichte. So ließ der 32-Jährige bei der WhatsApp-Komunikation jedes Mal Adolf Hitler aufscheinen.

Um seinen Hals trug er eine schwarze Sonne, ein Symbol, das in der rechtsradikalen Szen

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.